SCM auf Abstiegskampf in Hüttenberg eingestellt

Foto: Verein

Bundesliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auf gehts Magdeburger Jungs! Heute um 10 Uhr ist beim SCM Videobesprechung und anschließend Abschlusstraining in der GETEC Arena. Von hier aus geht es zum Mittagessen ins Maritim Hotel und danach über Deutschlands Autobahnen zum Mannschaftshotel in Wetzlar.

Morgen um 19 Uhr (live bei Sky ab 18.30 Uhr) ist in der Sporthalle Gießen-Ost Anwurf zum Bundesliga-Duell beim beeindruckend um den Klassenerhalt kämpfenden Aufsteiger TV Hüttenberg.

"Dort wird Abstiegskampf pur zelebriert. Ich habe sehr großen Respekt vor der Mannschaft des TVH. Was sie in jedem Spiel an Herz und Leidenschaft reinhaut. Das ist ganz ehrlicher Handball. Dementsprechend werden wir gut vorbereitet ins Spiel gehen. Ohne respektlos zu sein, bin ich überzeugt, dass wir die Aufgabe gegen Hüttenberg meistern", sagt SCM-Trainer Bennet Wiegert.

Der SCM hat drei Spiele in vier Tagen vor der Brust. Coach "Benno" Wiegert: "Ich habe ein durchwachsenes Gefühl. Mit dem Spiel gegen Hüttenberg können wir uns auf eine andere Aufgabe konzentrieren, als an die Finals zu denken. Aber auf die Fahrerei hätte ich vor den Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals am Wochenende gern verzichtet. Der Bundesliga-Spielplan ist nun so, das können wir nicht ändern. Damit werden wir professionell umgehen. Unser Halbfinal-Gegner am Samstag, Saint-Raphael, spielt in der Liga schon heute Abend, wird so gegen morgen Mittag in Magdeburg sein. Wir kommen am Freitag in den frühen Morgenstunden zurück. In den einen Tag Vorbereitung der uns bleibt, werde ich alles ins Video reinhauen und dann haben wir wie alle Finals-Teams von der EHF eine Stunde Trainingszeit in der GETEC Arena bekommen. Mehr hätte ich einen Tag nach dem Bundesligaspiel auch nicht mit den Jungs gemacht", sagt unser Trainer.

Die personelle Situation ist angespannt. Besonders auf den SCM-Flügeln. Bennet Wiegert: "Robert Weber bleibt nach seiner Verletzung der rechten Schulter (Prellung, Bandschädigung) zu Hause. Er wird intensiv in Magdeburg behandelt. Matze Musche (Fersenprellung) kommt mit, wird aber nicht spielen und vor Ort weiter vom Physio behandelt. Lukas Mertens fällt nach seiner Kreuzband-Operation gestern ja bekanntlich längerfristig aus."

Rechtsaußen springt Daniel Pettersson ein. Für die Baustelle "Linksaußen" ist YoungsterS-Kapitän Justus Kluge an Bord. Bennet Wiegert: "Justus muss uns kein Bundesligaspiel gewinnen, er ist zum helfen da, um für Entlastung zu sorgen. Intern haben wir genug Möglichkeiten, die Ausfälle vom Matze und Lukas zu kompensieren."

Das hat Rückraum-Shooter Michael "Mika" Damgaard zuletzt in der Partie bei den Rhein-Neckar Löwen eindrucksvoll bewiesen.

Ergebnisdienst Bundesliga

17.11.2018 17:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
EHV Aue - TuS Ferndorf 0 : 0
17.11.2018 19:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - HC Rhein Vikings 0 : 0
  
TV Emsdetten - Dessau-Roßlauer HV 0 : 0
17.11.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - HC Elbflorenz Dresden 0 : 0
  
Wilhelmshavener HV - HBW Balingen/Weilst. I 0 : 0
  
HSC 2000 Coburg - HSV Hamburg 0 : 0
17.11.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
VfL Eintracht Hagen - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.11.2018 16:44:59
Legende: ungespielt laufend gespielt