Sommerfest und Pressekonferenz in Gummersbach

Foto: Uwe Serreck

Bundesliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Gummersbacher Innenstadt stand am Sonntagnachmittag anlässlich der Saisoneröffnung der Handballer ganz im Zeichen des VfL. Im Brauhaus der Stadt gaben Trainer Denis Bahtijarevic und Geschäftsführer Christoph Schindler einen Ausblick auf die anstehende Saison 2018/19 und stellten sich den Fragen der Presse.

Ebenso wurden die Neuzugänge Drago Vukovic, Pouya Norouzi sowie die in den Profikader aufgerückten Eigengewächse Pierre Busch, Yonatan Dayan und Luis Villgrattner vorgestellt. Noch nicht zur Mannschaft gestoßen ist Ivan Martinovic, der sich derzeit mit der kroatischen Junioren-National-mannschaft auf die Europameisterschaft vorbereitet.

Trainer Bahtjarevic hat die Ziele der Saisonvorbereitung fest im Visier: „Es ist wichtig, dass wir alle eine gute physische Basis bekommen, auch um nicht wieder das Verletzungspech der letzten Jahre erleiden zu müssen.“ Zudem äußert sich der VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler zum neuen Auswärtstrikot der Gummersbacher: „Die Stadtfarben sind gelb-blau. Da war es für uns logisch, dass wir auswärts in gelb-blau antreten möchten, um die Region auch in den Auswärtshallen zu repräsentieren.“

Nach dem Medientermin empfingen die Gummersbacher Fans ihre Mannschaft bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein auf dem VfL-Sommerfest. Hunderte Besucher fanden am Nachmittag den Weg zur Schwalbe Arena, um die Bundesliga-Profis der Gummersbacher nach der Sommerpause zum ersten Mal wieder in Action zu erleben. Neben einer Talkrunde auf dem Heiner Brand Platz konnten die Fans den neuen Bundesligakader erstmals in der Schwalbe Arena bei einem kurzen Showtraining begutachten. Bis in die späten Nachmittagsstunden sammelten die Fans fleißig Autogramme und nutzten das reichliche Rahmenprogramm des Sommerfestes.

So wurde den Fans neben vielen Leckereinen auch ein Auftritt der aus dem Kölner Karneval bekannten Band „The Höösch“ geboten. Neben den Profis gaben auch verschiedene Jugendmannschaften der Gummersbacher Akademie einen kurzen Einblick in ihre tägliche Trainingsarbeit. Neugierige konnten einen Blick in den Mannschaftsbus werfen, sich auf dem Soccer-Platz austoben oder beim Kinderschminken verzaubern lassen.

 

Die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz:

Christoph Schindler (Geschäftsführer):

… über die Neuzugänge: Drago Vukovic war schon in seiner ersten Zeit beim VfL eine Identifikationsfigur. Er kennt Gummersbach in und auswendig und wird als erfahrener Spieler zusammen mit Carsten Lichtlein das Team anführen. Pouya Norouzi kennt die Bundesliga aus seiner Zeit beim Bergischen HC. Er hat im letzten Jahr in der Champions League gespielt und wird dem VfL durch die Erfahrungen und seine individuellen Fähigkeiten weiterhelfen. Aus der Jugend rücken mit Pierre Busch, Luis Villgrattner und Yoatan Dayan drei Nachwuchsspieler in den Bundesligakader nach. Sie werden in ihren Einsatzzeiten frischen Wind ins Team bringen. Es geht immer nach dem Leistungsprinzip. Wer sich im Training anbietet, bekommt auch in den Spielen die Einsätze.

… über seine neue Rolle als Geschäftsführer: Die letzte Saison war mit vielen Rückschlägen nicht einfach. In der jetzigen Saison werden sich zwar meine Aufgaben noch einmal etwas verschieben, aber was sich für mich nicht ändert ist, dass ich weiterhin alles für den Verein geben werde. Es wird viel darum gehen Vertrauen wiederzugewinnen – nicht nur auf sportlicher Ebene. Wir brauchen wieder eine eigene Identität. Wir waren einmal die beste Mannschaft der Welt. Wir waren einmal die große Mannschaft, die nach Köln ausgezogen ist, um in der großen Arena zu spielen. Heute sind wir leider die Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt. Und da geht es darum, nun wieder eine neue Identität zu schaffen und vor allem wieder Vertrauen zurückzugewinnen. Es ist keine einfache Aufgabe, das ist eine Mammutaufgabe, aber ich freue mich darauf diese anzunehmen.

… über das neue VfL-Auswärtstrikot: Wir wollen die Leute mehr abholen und mehr Identifikation haben. Wir wollen nicht nur den VfL repräsentieren, sondern auch die Stadt Gummersbach. Die Stadtfarben sind gelb-blau. Da war es für uns logisch, dass wir auswärts in gelb-blau antreten möchten, um die Region auch in den Auswärtshallen zu repräsentieren.

Denis Bathijarevic (Trainer):

… über die Neuzugänge: Ich möchte mit den neuen Spielern zusammen motiviert in die neue Spielzeit gehen. Wir haben gute Leute mit Charakter und Variabilität geholt, von denen wir überzeugt sind, dass sie gut ins Konzept und das Team passen. Mit ihnen können wir sowohl in der Abwehr als auch im Angriff deutlich stabiler werden.

… über die Saison-Vorbereitung: In den ersten Tagen der Vorbereitung werden alle Spieler kontrolliert, wie aktiv sie ihren Urlaub gestaltet haben. Für alle wird es einen individuellen Trainingsplan geben. Es ist wichtig, dass wir alle eine gute physische Basis bekommen, auch um nicht wieder das Verletzungspech der letzten Jahre erleiden zu müssen.

Aussagen der Neuzugänge:

Drago Vukovic: Gummersbach war meine erste Stadt in Deutschland. Sie ist mir im Herzen geblieben. Meine Tochter ist hier geboren. Ich habe so schöne Zeiten hier erlebt, dass ich sehr froh bin, wieder hier zu sein. Ich hoffe, dass wir alle gesund bleiben, dann können wir eine gute Saison spielen.

Pouya Norouzi: Der Unterschied zwischen der deutschen und der Schweizer Liga ist natürlich deutlich, weil in Deutschland der Sport doch professioneller ist. Ich freue mich hier zu sein und gemeinsam mit Drago meine Position ausfüllen zu dürfen.

Pierre Busch: Für mich ist es eine tolle Bestätigung, dass sich meine Arbeit gelohnt hat und ich nun im Bundesligakader stehen kann. Wenn alles gut geht, werde ich nebenbei ab Oktober mein Studium an der Sporthochschule in Köln beginnen.

Yonatan Dayan: Ich bin seit zwei Jahren beim VfL Gummersbach und ich liebe es hier zu spielen. Ich werde beim Training und bei den Spielen immer alles für meinen Verein und meinen Sport geben.

Luis Villgrattner: Als zweiter Mann hinter Marvin Sommer auf Linksaußen freue ich mich diese Chance ergreifen zu können Bundesliga zu spielen. Ich gebe im Training immer alles und werde versuchen Marvin natürlich so viel Druck wie möglich zu machen. Das kann für uns beide nur gut sein und uns beide dazu antreiben noch besser zu spielen.

 

Ergebnisdienst Bundesliga

20.12.2018 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
HC Erlangen - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
  
VfL Gummersbach - MT Melsungen 0 : 0
  
Rhein-Neckar Löwen I - TVB 1898 Stuttgart 0 : 0
  
SG Flensburg-Handewitt - TSV GWD Minden 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 09:25:52
Legende: ungespielt laufend gespielt