Füchse:Schnuppergolf statt Kaffeepause

Foto: Verein

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es kehrte wieder Leben ein in Füchse-Town, wenn auch nur kurz. Gestern hatten die Profis am ersten Tag gleich volles Programm mit Fotoshooting, Laktattest und Pressetermin. Heute ging es ins a-ja Resort nach Bad Saarow an den Scharmützelsee. Dort findet gerade auch die Europa-Vereinsmeisterschaft im Golf statt, also naheliegend dass der eine oder andere Fuchs in der Mittagspause einen Schnupperkurs absolvierte.

Beim Finaltag am Samstag wird außerdem Neuzugang Simon Ernst eine Autogrammstunde in der Public Area der Meisterschaft abhalten.

Der erste Tag nach der Sommerpause und gleich ein volles Programm für die neue Mannschaft der Füchse Berlin. Gestern um 14 Uhr war Trainingsauftakt in Füchse-Town, einige Spieler waren schon früher da und wurden auch gleich "verhaftet". Denn zu Beginn der neuen Saison stand das große Fotoshooting auf dem Programm, alle mussten zu Porträtaufnahmen antreten, bevor zum Abschluss das Mannschaftsbild geschossen wurde. Gleich mittendrin waren dann auch die fünf Neuzugänge Malte Semisch (Tor, TSV Hannover-Burgdorf), Simon Ernst (Rückraum Mitte, VfL Gummersbach), Wael Jallouz (Rückraum Links, FC Barcelona), Jacob Holm (Rückraum Links, Ribe-Esbjerg HH) und Mihajlo Arsenic (Kreisläufer, RK Vardar Skopje).

Danach ging es für fast alle Spieler auf die Tartan-Bahn zu intensiven Intervallläufen für die Blutabnahme und den obligatorischen Laktattest. Einzige Ausnahme war Simon Ernst, der Langzeitverletzte steht vor seiner zweiten Operation nach seinem erneuten Kreuzbandriß und absolviert seine Rehabilitationsmaßnahmen ab sofort unter Koordination der medizinischen Abteilung der Füchse und Athletiktrainer Carsten Köhrbrück. Der Athletiktrainer war es dann auch, der die Ergebnisse des Laktattests in Empfang nahm um das Programm der nächsten Wochen zu gestalten. Ein wenig hat sich Trainer Velimir Petkovic in die Karten schauen lassen: "Ich habe den Spielern keine Aufgaben für den Urlaub gegeben, das sind alles Profis und wie ich sehe, sind sie alle fit zurück gekommen."

Fitness, Kraft und Athletik, das sind die ersten Schwerpunkte seit heute im Trainingslager. Am Vormittag ging es los in das a-ja Resort in Bad Saarow am Scharmützelsee. Landschaftlich wunderschön gelegen, direkt am See, umgeben von Wäldern und einer tollen Landschaft ist das Resort eigentlich das perfekte Wellnessdomizil. Für die Füchse Berlin geht es in den nächsten Tagen auch um Regeneration, aber dazwischen werden intensive Einheiten anstehen und erst gegen Ende der Trainingswoche wird auch mal der Ball ins Spiel kommen. Insofern waren die sintflutartigen Regenfälle heute bei der Anreise und bei der Ankunft vielleicht gar nicht so schlecht um erst gar nicht zu viel Urlaubsstimmung aufkommen zu lassen.

Dafür darf bei den Füchsen zwischen den Trainingseinheiten ruhig auch mal ein wenig Golfstimmung aufkommen. Denn parallel zum Trainingslager der Füchse Berlin findet noch bis Samstag im Resort am Scharmützelsee die Vereins-Europameisterschaft im Golf statt. Mattias Zachrisson, Bjarki Mar Elisson und Volker Zerbe nutzten dann auch gleich die Mittagspause um sich in einem Schnupperkurs zu versuchen. Das deutsche Team steht bei der Europameisterschaft zwar im Viertelfinale, die drei Füchse wurden allerdings noch nicht nachnominiert. Das Geschehen rund um ihr Trainingslager werden sie aber auch in den nächsten Tagen verfolgen. Am Finaltag am Samstag steht dann auch Simon Ernst in der Public Area des Golfturniers um 13:15 Uhr für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

 Foto: Wael Jallouz

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.