TBV Lemgo Lippe gewinnt letzten Test

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Dienstagabend stand für den TBV Lemgo Lippe in Hamm das letzte Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm. Für die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann ging es um 19.30 Uhr in der WESTPRESS arena gegen den Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen.

Verzichten musste Kehrmann auf Fabian van Olphen wegen Rückenproblemen und auf Jonathan Carlsbogård, der wegen einer Daumenprellung geschont wurde. Am Ende gewann der TBV Lemgo Lippe die Partie mit 25:27 (13:18). Bester Werfer war Tim Hornke mit 6/3 Toren.

Zu Beginn der ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften zunächst noch schwer. So stand es in der 6. Minute 1:1. Nach 12 gespielten Minuten zeigte die Anzeigetafel ein 5:5 Unentschieden an. Ab der 13. Minute bei einem Spielstand von 5:6 gelang es dem TBV dann seine Führung weiter auszubauen. So stand es nach 15 gespielten Minuten 5:8. Zwar konnte der ASV die Führung in der 17. Minute noch einmal auf ein Tor bei einem Spielstand von 8:9 zu verringern, jedoch konnte das Team von Kehrmann bis zur 28. Minute einen Vorsprung von sieben Toren erspielen (11:18). Der TBV Lemgo Lippe ging zwei Minuten später mit einer 13:18-Führung in die Halbzeitpause.

In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit führte der TBV immer mit vier bis sechs Toren, so stand es in der 35. Minute 15:20, in der 45. Minute 20:24 und in der 47. Minute 20:26. Nach 51 Minuten bei einem Spielstand von 22:27, gelang es dem ASV bis zur 57. Minute dann noch einmal auf zwei Tore an den TBV ranzukommen. So gewann der TBV Lemgo Lippe das letzte Testspiel der Vorbereitung am Ende mit 25:27.

Am Sonntag könnten die beiden Mannschaften in der ersten Runde des DHB-Pokals noch einmal aufeinandertreffen, wenn der TBV am Samstag gegen die HSG Ostsee N/G gewinnt und der ASV Westfalen-Hamm die Partie gegen die HSG Krefeld für sich entscheidet.

Florian Kehrmann: Insgesamt haben wir eine gute Leistung gezeigt. Wir hatten heute die Möglichkeit viel zu wechseln und auch Julius Rose und Fynn Hangstein haben heute sehr viele Spielanteile bekommen. Wir haben sowohl in der ersten Halbzeit mit der 5-1-Abwehr als auch in der zweiten Halbzeit mit der 6-0-Abwehr gut gestanden. Trotz der Ausfälle von Jonathan Carlsbogård und Fabian van Olphen haben wir das heute gut gelöst. Bis 10 Minuten vor Schluss haben wir mit sechs Toren geführt und diese Führung nochmal genutzt, um viel zu wechseln. Hamm ist dann zwar noch einmal näher an uns rangekommen, jedoch konnten wir das Spiel souverän zu Ende spielen. Während des Spiels heute hat sich sonst keiner der Spieler verletzt und jetzt bereiten wir uns auf das Pokalwochenende vor.

Wyszomirski, Johannesson; Kogut (1), Guardiola, Ebner (4), Theuerkauf, Hornke (6/3), Hübscher (1), Suton (3), Bartók (4), Klimek (4), Zieker (2), Hangstein (2), Rose

Foto: der vierfache Torschütze Dominik Ebner (Foto: TBV/Paul Cohen)

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

18.11.2018 13:30
DKB Handball-Bundesliga, 13.Spieltag
  
TSV GWD Minden - HSG Wetzlar 24 : 22
18.11.2018 16:00
DKB Handball-Bundesliga, 13.Spieltag
  
Die Eulen Ludwigshafen - SC DHfK Leipzig 27 : 24
  
FA Göppingen - VfL Gummersbach 35 : 26
18.11.2018 17:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
TuSEM Essen - VfL Lübeck-Schwartau 30 : 29
  
HSG Nordhorn-Lingen - DJK Rimpar Wölfe 26 : 24
  
TSV Bayer Dormagen - ASV Hamm-Westfalen 24 : 23
Letzte Aktualisierung: 18.11.2018 23:36:25
Legende: ungespielt laufend gespielt