Topspiel bei den Rhein-Neckar Löwen – Vier Jungfüchse dabei

Foto: Uwe Serreck

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Freitagabend feierten die Füchse Berlin noch den Vize-Weltmeistertitel beim Super Globe in Doha und nachher um 13:30 Uhr wartet bereits der DHB-Pokalsieger aus Mannheim. Mit dabei sind auch vier Jungfüchse, die das verletzungsgebeutelte Team von Trainer Velimir Petkovic gegen die Rhein-Neckar Löwen unterstützen werden.

Die Mannschaft ist am gestrigen Samstag gut und sicher von Doha nach Mannheim gekommen. Dabei kann man von Glück reden, dass das Team bereits früh am Morgen den Wüstenstaat verlassen hat, denn kurze Zeit später tobte ein kleiner Monsun und überschwemmte die Straßen in Doha. Somit steht dem Bundesliga-Kracher gegen die Rhein-Neckar Löwen zumindest keine verspätete Anreise im Weg.

Allerdings wird das Spiel gegen die Löwen heute eine richtige Mammutaufgabe. Die Füchse haben in der letzten Woche fünf Verletzungen wichtiger Spieler hinnehmen müssen und sind dadurch trotz ihrer Siegesserie in der Liga klarer Außenseiter. Johan Koch, Kevin Struck, Christoph Reißky, Mattias Zachrisson und Fabian Wiede waren beim letzten Bundesligaspiel gegen Lemgo noch mit dabei, aber können heute nicht mitwirken.

„Es ist eine extrem schwierige Situation für den Club. Ich habe so etwas in den letzten 20 Jahren weder als Trainer noch als Geschäftsführer erlebt. Wir müssen und werden die Situation annehmen. Zunächst müssen wir dieses Wochenende hinter uns bringen, um danach in Erfahrung zu bringen was wir für die nächsten Spiele tun können“, so Geschäftsführer Bob Hanning.

Die letzten Untersuchungen in Doha haben bei Mattias Zachrisson und Fabian Wiede die ersten Diagnosen geliefert. Der Schwede zog sich Bänderrisse im Sprunggelenk zu. Allerdings ist die Verletzung nach aktuellem Stand nicht knöcherner Natur und somit kann mit einer Rückkehr nach sechs bis acht Wochen gerechnet werden. Bei Fabian Wiede sind aktuell nur Vermutungen möglich. Doch momentan ist die Hoffnung da, dass er bei der WM für Deutschland mitwirken kann. Genaueres werden die Untersuchungen der Spieler am Montag in Berlin ergeben.

Nun haben die Füchse auf die Ausfälle der letzten Woche reagiert und vier Nachwuchsakteure mit nach Mannheim geschickt. Rolando Urios vom Kooperationspartner aus Potsdam wird auf der Kreisposition zur Verfügung stehen. Aus der zweiten Mannschaft werden Bastien Genty auf Rechtsaußen und Lennart Gliese auf Rückraumrechts Hans Lindberg als Linkshänder auf der rechten Seite unterstützen.

Hinzu kommt Juniorennationalspieler Tim Matthes, der auf der Linksaußenposition für Kevin Struck in den Kader rücken wird. Somit haben die Füchse personell die Möglichkeit in diesem schweren Spiel bei den Löwen zu reagieren. Mit Leidenschaft und Wille haben die Füchse bereits häufig bewiesen, dass sie Großes leisten können. Durch einen mannschaftlich geschlossenen Auftritt will der frisch gebackene Vize-Weltmeister auch heute in Mannheim die Überraschung schaffen.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

18.11.2018 13:30
DKB Handball-Bundesliga, 13.Spieltag
  
TSV GWD Minden - HSG Wetzlar 12 : 12
18.11.2018 16:00
DKB Handball-Bundesliga, 13.Spieltag
  
Die Eulen Ludwigshafen - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
FA Göppingen - VfL Gummersbach 0 : 0
18.11.2018 17:00
2.Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
TuSEM Essen - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
  
HSG Nordhorn-Lingen - DJK Rimpar Wölfe 0 : 0
  
TSV Bayer Dormagen - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.11.2018 15:11:14
Legende: ungespielt laufend gespielt