VfL sinnt auf Pokalrevanche in Göppingen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der 13. Spieltag der Handball-Bundesliga führt den VfL Gummersbach am kommenden Sonntag, den 18. November, in die Göppinger EWS Arena. Um 16 Uhr gastieren die Oberbergischen bei Frisch Auf! Göppingen und können sich für das knappe, verlorene DHB-Pokal-Achtelfinale vor beinahe exakt einem Monat revanchieren.

Nachdem die letzte Woche in Gummersbach von der Präsentation der strategischen Neuausrichtung geprägt war, gilt es für den VfL nun diese über eine entsprechende Mentalität mit Leben zu füllen. „Wir fahren auf jeden Fall mit dem Ziel nach Göppingen, dort zwei Punkte zu holen, da gibt es keine zwei Meinungen“, stellt Florian Baumgärtner daher vor der Partie klar: „Und natürlich wollen wir auch Revanche für das verlorene Pokalspiel nehmen!“

Durch den Sieg der SG BBM Bietigheim, die ihren 13. Spieltag bereits absolviert haben, über Hannover-Burgdorf am Donnerstagabend rücken das hintere Mittelfeld und die Abstiegsränge der Tabelle wieder näher zusammen. Zwischen dem TVB 1898 Stuttgart auf Position zehn und den Bietigheimern auf Platz 17 liegen nur drei Punkte Differenz. Sieben dieser Teams trennen gar nur zwei Zähler, darunter auch der VfL auf Rang 16 und Gegner Göppingen auf Position elf. Gerade die direkten Duelle in dieser Tabellenregion besitzen daher eine besondere Brisanz und werden durch Kleinigkeiten entschieden. Entsprechend fokussiert gehen die Gummersbacher die Vorbereitung für das Spiel in Göppingen an, um die ersten Auswärtspunkte der Saison einzufahren, was dem VfL vor Wochenfrist in Wuppertal verwehrt geblieben war. „Es gilt die kleinen Fehler vom BHC-Spiel abzuschalten, weil wir in Wuppertal an sich ein gutes Spiel gemacht haben und darauf aufbauen können“, so Baumgärtner.

Mit Frisch Auf! Göppingen trifft der VfL auf einen angeschlagenen Gegner. Die Schwaben spielen seit Ende September erstmals wieder zu Hause und warten noch länger auf einen gewonnenen Punkt. Die letzten sechs Liga-Spiele gingen allesamt verloren. Insbesondere die knappe 26:28-Niederlage beim THW Kiel am vergangenen Sonntag warnt jedoch davor die Göppinger zu unterschätzen. „Für uns wird es wichtig sein, dass wir ihre Torhüter nicht ins Spiel kommen lassen“, mahnt Baumgärtner: „Wir haben bei ihrem Kiel-Spiel gesehen, dass sie dann auch so ein Spiel knapp gestalten können.“ Wie bitter ein enges Spiel gegen Frisch Auf! ausgehen kann, mussten die Gummersbacher selbst schmerzlich erfahren, als sie im Oktober mit 24:25 den Kürzeren zogen. „Da haben wir von Halblinks viele leichte Tore bekommen“, erinnert sich Baumgärtner: „Das müssen wir in Göppingen auf jeden Fall besser machen, um ihre Rückraumschützen nicht zum Zug kommen zu lassen.“

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

20.12.2018 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
VfL Gummersbach - MT Melsungen 0 : 0
  
Rhein-Neckar Löwen I - TVB 1898 Stuttgart 0 : 0
  
SG Flensburg-Handewitt - TSV GWD Minden 0 : 0
  
HC Erlangen - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 15:15:10
Legende: ungespielt laufend gespielt