Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der VfL Lübeck-Schwartau gewinnt ein packendes Nordderby beim HSV Hamburg mit 21:18 (10:9). Vor 3570 Zuschauern behielt der VfL in den entscheidenden Phasen die Nerven und konnte sich wie immer auf Torhüter Dennis Klockmann (s Foto) verlassen, der mit 15 Paraden zum Matchwinner wurde.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Michael Schöne

Stellen sie sich vor, sie stehen in Neu-Delhi in einem Kaffee und die anwesenden Einheimischen spielen ein Brettspiel, welches sie nicht verstehen und sie verstehen auch nicht, was sie dazu sprechen. Sie sehen nur, dass man dazu ein spezielles Brett braucht sowie Spielsteine und vielleicht verstehen sie nach 30 Minuten ein paar Basics des Spieles.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Handball Sport Verein Hamburg hat das Duell gegen den Nord-Rivalen VfL Lübeck-Schwartau mit 18:21 (9:10) verloren. Zu viele vergebene Torchancen kosteten den HSVH in der ausverkauften Sporthalle Hamburg am Ende die Punkte, obwohl die Mannschaft ansonsten eine gute Leistung zeigte.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Wegener/ ASV Hamm

Eine zu hohe Fehlerquote war der Grund dafür, dass der ASV Hamm-Westfalen am Freitagabend die Überraschung gegen Spitzenreiter HSC Coburg verpasste. So unterlagen die hervorragend kämpfenden Gastgeber vor der Saison-Rekordkulisse von 2.055 Zuschauern am Ende verdient, wenn auch etwas zu deutlich mit 23:28 (11:14).

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Heinz Zaunbrecher

Nach drei Siegen in Folge und dem höchsten Saisonerfolg gegen Dessau-Roßlau fährt der TSV Bayer Dormagen an diesem Samstag mit großem Selbstvertrauen nach Würzburg. Dabei weiß die Mannschaft von Ulli Kriebel, dass Gastgeber DJK Rimpar Wölfe stärker ist als es Tabellenplatz 16 aussagt.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag gastiert der TV Emsdetten beim HBW Balingen-Weilstetten. Der Gastgeber, der auf jeden Fall zu den möglichen Aufstiegsaspiranten der zweiten Liga zählt, steht aktuell mit 25:7 Punkten auf Rang 2. Die „Gallier von der Alb“ konnten sich zuletzt auswärts bei TuSEM Essen mit 36:34 durchsetzen.

Add a comment

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

11.12.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 02.Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 11.12.2018 10:53:50
Legende: ungespielt laufend gespielt