Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 musste sich der TV Emsdetten dem Gast TuS Ferndorf geschlagen geben. Nach nur 44 gespielten Sekunden gab es den ersten Sieben-Meter für die Gäste und dieser wurde souverän von Konstantin Madert gehalten. Leider war die Begeisterung hierüber nur von kurzer Dauer.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Heinz Zaunbrecher

Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 trifft der TSV Bayer Dormagen an diesem Sonntag, 16. Dezember, auf einen ambitionierten Gegner: Mittelfristig will die HSG Nordhorn-Lingen wieder der DKB Handball-Bundesliga angehören. Das Ziel in der laufenden Saison heißt "oberes Tabellendrittel".

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Verein)

Der TUSEM Essen hat in der 2. Handball-Bundesliga eine weitere Niederlage kassiert. Im letzten Heimspiel des Kalenderjahres setzte es eine 31:33 (15:18)-Niederlage gegen den ASV Hamm-Westfalen.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Der TuS N-Lübbecke hat auch das vierte Auswärtsspiel hintereinander nicht gewinnen können. Nach dem 33:36 (16:19) beim HSG 2000 Coburg haben die Ziercke-Schützlinge nun schon seit 9 Wochen in fremden Hallen keinen doppelten Punktgewinn mehr erzielt.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Noch vor dem Anpfiff konnte einem angst und bange werden, so man es denn mit dem VfL Lübeck-Schwartau hält. Gleich sechs Stammspieler fehlten Torge Greve (Damm, Möller, Claasen, Hansen, Genda, Podpolinski). Das war natürlich auch den Gästen aus Dresden nicht verborgen geblieben.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

60:0 Punkte, 30 Spiele und 30 Siege und ein Plus von 214 Toren. Fulminanter kann man kaum aus der dritten Liga in die zweite Handball-Bundes-liga aufsteigen. So passiert in der Saison 2014/15 in der dritten Liga Nord. Der damalige Aufsteiger ist aktuell der nächste Gegner der Wölfe am kommenden Wochenende.

Add a comment

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

20.12.2018 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
HC Erlangen - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
  
VfL Gummersbach - MT Melsungen 0 : 0
  
Rhein-Neckar Löwen I - TVB 1898 Stuttgart 0 : 0
  
SG Flensburg-Handewitt - TSV GWD Minden 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.12.2018 06:17:57
Legende: ungespielt laufend gespielt