Saarlouis will gegen Ferndorf 4. Heimsieg in Folge

(Foto: HGS)

Bundesliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Doppel-Spieltage mit zwei Partien innerhalb von nur drei Tagen sind eine besondere Belastung. Das gilt um so mehr im Kampf um den Klassenerhalt. Für die HGS beginnt am Freitagabend (19.30 Uhr) in der Stadtgartenhalle ein solcher Spieltag mit dem Duell gegen den Mitbewerber Ferndorf. Am Sonntag geht es dann auf die lange Tour nach Aue.

„Wir haben uns in dieser verkürzten Vorbereitungs-Woche auf diese Aufgabe vorbereitet. Die Heim-Partie gegen Ferndorf stand dabei aber im Fokus.“, sagt HGS-Chefcoach Jörg Bohrmann, der mit seinen Jungs diese Partie gegen einen „sehr, sehr schwierigen Gegner“ unbedingt gewinnen will: „Zwei Punkte aus den beiden anstehenden Spielen sind das Mindeste.“, fordert er vom Team.

Das sieht auch sein Kapitän Jonas Faulenbach (s. Foto) so, für den das Spiel gegen seinen künftigen Arbeitgeber (er wechselt nach der Saison nach Ferndorf) einerseits schon etwas Besonderes ist, geht es für ihn doch möglicherweise auch darum, ob er in der nächsten Saison zweite oder dritte Liga spielen wird, andererseits will er mit der HGS „zum Abschied“ unbedingt sportlich die Klasse halten. “Klar, diese Gedanken sind sicher vor und nach dem Spiel da, während der 60 Minuten auf der Platte aber will ich mit Saarlouis unbedingt gewinnen. Ich hab ein gutes Gefühl.“

Für beide Mannschaften ist die Begegnung also sehr wichtig und beide werden alles daran setzen, sie für sich zu entscheiden, denn beide Mannschaften haben im Endspurt der letzten acht Saisonspiele die Chancen, die zum Klassenerhalt nötigen Punkte einzufahren.

Mit welchem Personal die HGS auflaufen wird, war unter der Woche noch nicht vollkommen klar, da einige Spieler wegen Krankheit und leichteren Blessuren nicht voll trainieren konnten. Die Entscheidung über die Aufstellung dürfte erst kurz vor dem Spiel entschieden werden.

Für die Siegerländer – fünf Punkte hinter den Saarländern – ist der Druck da am Freitagabend noch größer. „Es geht also auch hier wieder um alles“, schreiben die Ferndorfer auf ihrer Homepage. Dabei, so Coach Michel Lerscht, gelte es vor allem Faulenbach, Polydore, Müller und Weissgerber in den Griff zu bekommen.

Auf die Fans in Saarlouis wartet also ein hochspannender Auftakt zum Doppelspieltag. Angepfiffen wird die Partie um 19.30 Uhr vom Bundesliga-Schiedsrichtergespann Jan und Manuel Lier.

Ergebnisdienst Bundesliga

16.12.2017 17:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
EHV Aue - Eintracht Hildesheim 35 : 22
16.12.2017 19:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
VfL Lübeck-Schwartau - HBW Balingen/Weilst. 27 : 26
  
Bergischer HC - HC Rhein Vikings 34 : 28
16.12.2017 19:30
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
ThSV Eisenach - ASV Hamm-Westfalen 26 : 26
  
DJK Rimpar Wölfe - VfL Eintracht Hagen 28 : 17
  
Wilhelmshavener HV - HG Saarlouis 31 : 26
16.12.2017 20:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
HSG Konstanz - TuSEM Essen 31 : 30
16.12.2017 20:30
DKB Handball-Bundesliga, 17.Spieltag
  
HC Erlangen - Die Eulen Ludwigshafen 22 : 22
Letzte Aktualisierung: 16.12.2017 23:29:50
Legende: ungespielt laufend gespielt