Hagen mit letztem Gratmesser vor dem Pflichtspielstart

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reichlich Programm beinhaltet das finale Wochenende vor dem Pflichtspielstart für Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen: Heute präsentieren sich die Grün-Gelben auf dem Springefest (am Sonntag übernimmt diesen Part die Jugend), am morgigen Samstag und Sonntag tritt die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt zum letzten Härtetest beim von Drittligist TSV Bayer Dormagen ausgerichteten VM-Cup an.

„Das ist ein toller Test gegen sehr gute Gegner, ein Turnier von hoher Qualität“, berichtet der Ostwestfale.

Neben der Eintracht und den gastgebenden Wieseln treten Mitaufsteiger HC Rhein Vikings (ehemals Neusser HV), der isländische Spitzenclub HK Kópavogs sowie mit dem TuS Ferndorf und dem Longericher SC zwei weitere Drittligisten in zwei Gruppen beim VM-Cup an. Während vier der sechs Teams bereits heute zum ersten Mal „ran“ müssen, steht für den VfL das erste Spiel im TSV Bayer Sportcenter erst morgen um 14 Uhr an. Gegner ist dann der „ewige“ Rivale Ferndorf. Ihr zweites Turnierspiel, gegen den Gastgeber TSV Bayer Dormagen, bestreiten Kapitän Sebastian Schneider und Co. im Anschluss um 18 Uhr. Am Sonntag folgen dann die Platzierungsspiele: Los geht es um 11.30 Uhr mit dem Spiel um Platz fünf zwischen den beiden Drittplatzierten der Gruppen. Um 13.30 Uhr geht es mit dem Spiel um Platz drei weiter, ehe um 15.30 Uhr das Finale folgt, das für Pfannenschmidt auch das erklärte Ziel ist. „Für uns ist es wichtig, noch einmal drei volle Spiele mitnehmen zu können. Die Belastung ist hoch, was bedeutet, dass wir unseren vollen Kader nutzen werden – auch, um weiter zu testen. Bis zum Saisonstart jedes Spiel extrem wertvoll, jede Partie bringt uns weiter und ist speziell im Hinblick auf das Einspielen hilfreich – das werden wir nutzen“, unterstreicht Pfannenschmidt.

Fehlen werden die beiden Rekonvaleszenten Dragan Jerkovic (muskuläre Probleme) und Dominik Waldhof (Spiralbruch des rechten Mittelfingers). „Bei Dragan ist es eine reine Vorsichtsmaßnahme. Er hätte spielen können, aber wir wollen im Hinblick auf den Pflichtspielstart kein Risiko eingehen“, erklärt der Trainer. Der Stachel des Ausfalls von Waldhof sitzt indes immer noch tief: „Mit ihm bricht eine echte Säule weg, das System war darauf ausgerichtet, dass er dabei ist. Er ist als mein Abwehrchef geplant. Deswegen müssen wir uns jetzt etwas Neues überlegen.“ Im Vordergrund der Einheiten bis zum Pflichtspielauftakt steht daher logischerweise die Abwehrarbeit. Da half auch eine gemeinsame Trainingseinheit unter der Woche mit dem Bergischen HC. „Das war richtig gut. So hatten wir im Training die Gelegenheit unsere 7:6-Überzahl und unsere Unterzahl mit dem fliegenden Torwart zu testen“, analysiert der Übungsleiter.

Riesige Vorfreude herrscht bei Pfannenschmidt auch im Hinblick auf den öffentlichen Auftritt seiner Mannschaft beim Hagener Springefest: „Das ist wirklich super, eine tolle Veranstaltung. Für uns ist es eminent wichtig, so können wir etwas für unseren Bekanntheitsgrad tun, in engeren Kontakt mit den Hagener Bürgern treten, während das Publikum, das sich bisher nicht oder nur beiläufig für Handball interessiert hat, die Gesichter unserer Jungs kennenlernen kann. Ein Auftritt bei so einer populären Veranstaltung nützt dem Verein immens, kann dabei helfen, neues Publikum für unseren Sport zu interessieren, zu begeistern und in die Halle zu locken.“ Beim Springefest wird sich die Zweitliga-Mannschaft heute gegen 20.15 Uhr im Anschluss an eine Rede von Oberbürgermeister Erik O. Schulz dem Publikum vorstellen und steht den Fans im Anschluss auch für Fragen zur Verfügung. Sonntag vertritt die Jugend-Abteilung samt der jüngst in die Bundesliga aufgestiegenen A-Jugend die grün-gelben Farben mit einem Informationsstand. Außerdem beteiligt sich das Team rund um Jugendleiter Mathias Schmidt auch mit einer Messanlage zur Wurfgeschwindigkeit an der Kinderolympiade, die um 12 Uhr startet.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

19.10.2017 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
Die Eulen Ludwigshafen - TUS N.-Lübbecke 11 : 11
  
FA Göppingen - HSG Wetzlar 15 : 11
Letzte Aktualisierung: 19.10.2017 20:01:25
Legende: ungespielt laufend gespielt