Weite Reise für die nächsten Punkte

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Konstanz am Samstagabend um 20 Uhr haben die Bergischen Löwen eine weite Reise bis an die Schweizer Landesgrenze vor sich, um den Kampf um die nächsten zwei Punkte in der 2. Handball-Bundesliga aufzunehmen.

Gut sieben Stunden und knapp 600 Kilometer werden die Bergischen Löwen ab Freitagmittag unterwegs sein, um am Samstag am Bodensee das Abschlusstraining für das Duell beim Tabellenvorletzten der Liga zu absolvieren. Dass der verlustpunkfreie BHC der klare Favorit gegen die „Schänzler“ ist, steht außer Frage. Doch dass solche Spiele nicht von der Papierform her entschieden werden, haben die Löwen erst kürzlich mit dem Auswärtssieg in letzter Sekunde  beim Wilhelmshavener HV erfahren müssen.

„Wir sind der Favorit, ja – doch es wird eines der schwersten Auswärtsspiele der Saison“, mahnt BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze vor der Abfahrt in den Süden und ergänzt: „Wir haben natürlich eine höhere Qualität als Konstanz, aber die müssen wir auch zwingend und kompromisslos abrufen.“ Die Stärken der Gastgeber sieht Hinze im bedingungslosen Tempohandball auf eigener Platte, angetrieben von einem begeisterungsfähigen Publikum im Rücken. Nicht ohne Grund hat sich die Konstanzer Schänzle-Sporthalle den Spitznamen „Schänzle-Hölle“ verdient.

„Wir geben 110 Prozent und sehen dann, was dabei rauskommt“, formuliert Andreas Melchert, sportlicher Leiter des HSG, vorab den Willkomensgruß an die Gäste aus dem Bergischen Land und erwartet für sein Team und die Zuschauer ein „extremes Highlight. Wir bekommen es mit jeder Menge gestandener Erstligaspieler und acht aktuellen A-Nationalspielern zu tun. Es muss jedes Spiel gespielt werden. Wir hoffen natürlich auf einen perfekten Tag und dass der Gegner nicht richtig reinkommt. Dann besteht immer eine Chance. Es kommt nicht unerheblich auch auf die Tages-form an. Wir freuen uns einfach, das Topteam der Liga in der Halle zu haben und wieder auf eine große, stimmungsvolle Kulisse. Wir brauchen die Fans. Es gibt nichts Schöneres, als sich mit solchen Spielern wie denen des BHC zu messen. Hier sehen die Jungs, wie weit sie sind.“

Dagegen werden die Löwen wieder selbstbewusst ihre mannschaftliche Geschlossenheit und individuelle Qualität für einen erfolgreichen Abend setzen, denn 26:0 Punkte kommen nicht von ungefähr zusammen und die weiße Weste soll die Gäste auch weiterhin gut kleiden. Dabei kann Sebastian Hinze aktuell weiterhin nicht auf Csaba Szücs, Bastian Rutschmann und an diesem Wochenende auch nicht auf den gegen Emsdetten stark auftrumpfenden Maciej Majdzinski zurückgreifen, der mit Problemen am Sprunggelenk geschont wird.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

21.12.2017 18:30
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
HSG Wetzlar - VfL Gummersbach 0 : 0
  
Die Eulen Ludwigshafen - SC Magdeburg 0 : 0
  
TUS N.-Lübbecke - TSV GWD Minden 0 : 0
  
MT Melsungen - TVB 1898 Stuttgart 0 : 0
  
TSV Hannover-Burgdorf - TBV Lemgo 0 : 0
21.12.2017 20:45
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
HC Erlangen - Füchse Berlin 0 : 0
  
Rhein-Neckar Löwen - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
FA Göppingen - THW Kiel 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017 02:25:03
Legende: ungespielt laufend gespielt