Eintracht Hildesheim kann gegen Coburg befreit aufspielen

(Foto: Jürgen Pfliegensdörfer)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ab jetzt wollen sie nach vorne blicken, die Jungs um Eintracht-Kapitän Robin John (s. Foto). "Wir haben viel über das vergangene Spiel in Hagen gesprochen und die Art und Weise wie wir dort aufgetreten sind" sagt der Rückraumspieler, "jetzt wollen wir wieder zeigen, was wir drauf haben."

Die 19:33-Niederlage beim Mitaufsteiger hatte die Verunsicherung nach den sieglosen Spielen offenbart, die aber gleichzeitig auch ein Weckruf gewesen ist. Im bevorstehenden Heimspiel gegen den Erstligaabsteiger HSC 2000 Coburg kann die Eintracht-Mannschaft in eigener Halle frei aufspielen, die Gäste sind mit ihrer Stärke ohnehin klarer Favorit. Daher wird es vor allem darauf ankommen, die Zuschauer mit Einsatz und Kampfgeist emotional zu packen. Wenn die Hildesheimer dann mit den Fans im Rücken Paroli bieten, wird auch das Selbstvertrauen wieder voll da sein. Am Mittwochabend empfängt das Eintracht-Team die Coburger zum Zweitligaduell im ersten Spiel der Heimspielwoche. Bereits am Sonntag wird der ASV Hamm-Westfalen in der Hildesheimer Arena zu Gast sein.

Die Coburger haben nach ihrem Abschied aus der DKB-Handball-Bundesliga in dieser Spielzeit nicht immer überzeugen können. Beim Aufsteiger in Hildesheim muss die Truppe schon gewinnen, wenn man nicht den Anschluss an die Verfolgergruppe hinter dem Spitzenreiter Bergischer HC verlieren will. Der bisherige Saisonverlauf des HSC 2000 war auch verletzungsbedingt etwas wechselhaft. Nach Niederlagen in Lübeck und Dresden sowie einer Heimpleite gegen Hamm stehen mit den drei Unentschieden schon neun Minuspunkte für das Team von Trainer Jan Gorr zu Buche. Dennoch haben die Oberfranken eine sehr starke Mannschaft aufzubieten, die vom besten Torschützen Florian Billek, der bislang 103 Tore erzielt hat, angeführt wird. Doch vor dem letzten Doppelspieltag stand das Team schon sehr unter Druck. Mit 4:6 Punkten aus den letzten fünf Spielen, drei sieglosen Auftritten in eigener Halle und mit einem halben Dutzend Verletzter brauchte der HSC trotzdem vier Punkte aus den Spielen. Coburg löste die Situation aber mit Bravour und gewann in Eisenach und zu Hause gegen Konstanz. Überzeugen konnte dabei auch einmal mehr Torhüter Oliver Krechel.

Insgesamt zeigen die Auftritte der Gäste, dass ihr breit aufgestellter Kader verletzungsbedingte Ausfälle gut wegstecken kann. Das sieht bei Eintracht meist anders aus. Daher ist Trainer Gerald Oberbeck schon froh, dass ihm voraussichtlich sein gesamter Kader zur Verfügung stehen wird. "Dass Chris Meiser und Jacob Nelson wieder für den rechten Rückraum bereit stehen, gibt uns mehr Möglichkeiten" sagt der Trainer. Der Schwede Nelson war in Hagen mit Trainingsrückstand nur sporadisch zum Einsatz gekommen. Die Rückkehr vom stets einsatzstarken Chris Meiser nach seiner Knöchelverletzung bringt dem Team nach dem Eintracht-Coach auch "eine emotionale Komponente" zurück. "Wir wollen endlich wieder punkten und endlich unseren ersten Heimsieg einfahren" sagte Meiser zum Beginn der Woche. Eintracht ist derzeit das einzige Team der Liga ohne Erfolg in eigener Halle. Mit zwei Heimspielen in dieser Woche soll sich das schnell ändern. Doch bevor sich das Team mit dem Spiel am Sonntag gegen Hamm beschäftig, gilt der Fokus voll in Richtung des Heimspiels gegen Coburg.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

21.12.2017 18:30
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - TSV GWD Minden 0 : 0
  
MT Melsungen - TVB 1898 Stuttgart 0 : 0
  
TSV Hannover-Burgdorf - TBV Lemgo 0 : 0
  
HSG Wetzlar - VfL Gummersbach 0 : 0
  
Die Eulen Ludwigshafen - SC Magdeburg 0 : 0
21.12.2017 20:45
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
Rhein-Neckar Löwen - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
FA Göppingen - THW Kiel 0 : 0
  
HC Erlangen - Füchse Berlin 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017 02:24:59
Legende: ungespielt laufend gespielt