Niemeyer bald in Balingen

Foto: sportfotoeisenach

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Bundesligakader der Gallier von der Alb für die kommende Saison nimmt immer konkretere Formen an. Geschäftsführer Wolfgang Strobel konnte heute die nächste Neuverpflichtung bekanntgeben. Vom Ligakonkurrenten ThSV Eisenach wechselt Kreisläufer Marcel Niemeyer nach Balingen. Der 24-Jährige hat bei den Schwaben einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

„Wir haben in Eisenach gegen einen richtig guten Kreisläufer ein paar Lücken gehabt“, stellte HBW-Coach Jens Bürkle nach dem Spiel gegen den ThSV Eisenach fest. Diese Probleme werden in der kommenden Saison Geschichte sein. Marcel Niemeyer, das Zwei-Meter-Kraftpaket wird ab der kommenden Saison auf der Balinger Seite spielen. „Marcel bringt alles mit, was wir gesucht haben. Er ist mit 24 Jahren noch relativ jung, bringt aber bereits Erfahrung aus der 1. und 2. Bundesliga mit und hat auch mit der Junioren-Nationalmannschaft internationale Erfahrung gesammelt“, erklärt Bürkle, dass bei Niemeyer die Körpergröße, der Einsatzwille und das Durchsetzungsvermögen optimal zusammenpassen. Er habe nicht nur seiner Mannschaft, sondern auch vielen anderen große Probleme bereitet und was ihm besonders wichtig sei, Niemeyer könne auch zentral in der Abwehr spielen.

„Wie Jens bereits erwähnt hat, kann Marcel am Kreis jeder Mannschaft Probleme bereiten und er hat uns gezeigt, dass er richtig Lust hat, nach Balingen zu kommen“, ist auch Geschäftsführer Wolfgang Strobel von den Qualitäten des früheren Junioren-Nationalspielers überzeugt und „wir haben mit Marcel eine wichtige Baustelle geschlossen“, erklärt Strobel, dass mit dieser Vertragsunterzeichnung die Planungen für die kommende Saison ein gutes Stück voran gekommen sind.

„Ein ausschlaggebender Punkt waren für mich die Fans und die Stimmung in der Halle“, erklärt der Neu-Gallier, dass er schon einige Male in der Balinger SparkassenArena gespielt habe und immer wieder von der Atmosphäre beeindruckt gewesen sei. Dazu komme, dass er von der Mannschaft einige Spieler bereits kenne. Mit Martin Strobel habe er bereits in Lemgo zusammengespielt und er kenne auch Daði Rúnarsson und Lars Friedrich. „Ich habe bereits in dem ein oder anderen Traditionsclub gespielt und jetzt die Möglichkeit zu bekommen, wieder in so einen Verein zu wechseln“, erklärte Balingens Neuverpflichtung, dass dies ein weiterer Grund für seine Entscheidung pro HBW gewesen sei. Balingen sei zudem für Kreisläufer ein gutes Pflaster, weil viel über den Kreis gespielt werde. „Beim HBW möchte ich in meiner sportlichen Karriere und auch menschlich einen weiteren Schritt nach vorne machen und wenn man den Kader für die kommende Saison anschaut, steht für mich fest, dass man wieder vorne mit angreifen kann“, erklärt Niemeyer, dass für ihn die Rückkehr in die 1. Handball-Bundesliga ein erklärtes Ziel sei. Dort hat er mit dem TBV Lemgo von 2010 bis 2016 bereits 120 Spiele bestritten.

Der gebürtige Bielefelder stammt aus einer Handballer-Familie, ist selber aber erst spät mit dem Handball in Berührung gekommen. Bis zu seinem 14. Lebensjahr stand der Fußball für ihn im Mittelpunkt. Über die TSG Altenhagen-Heepen und die JSG Bielefeld-Süd landete er in der B-Jugend von GWD Minden, mit der er als Kreisläufer Deutscher Vizemeister wurde. Von Minden ging es dann nach Lemgo. In seiner Zeit beim TBV schaffte er den Sprung in die Jugend- und später in die Junioren-Nationalmannschaft. Die letzten zwei Jahre spielte er in Eisenach in der 2. Liga gegen den Abstieg und mit dem HBW will er in der kommenden Saison wieder ganz oben angreifen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

24.04.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 32.Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - SG BBM Bietigheim 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.04.2018 03:15:47
Legende: ungespielt laufend gespielt