ASV empfängt am Samstag den HC Rhein Vikings

(Foto: ASV)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach den drei Topspielen in Folge gegen den Ersten, Zweiten und Vierten der 2. Handball-Bundesliga steht für den ASV Hamm-Westfalen am Samstag um 19:15 Uhr in der WESTPRESS wieder Ligaalltag an. Doch die tabellarische Ausgangssituation vor dem Duell gegen Aufsteiger HC Rhein Vikings ist trügerisch.

Denn auch wenn die Westfalen als aktueller Tabellenvierter gegen den 15. favorisiert sind, warnt Trainer Kay Rothenpieler vor dieser Aufgabe. „Das ist ein Gegner mit erst- und zweitligaerfahrenen Spielern. Nicht umsonst stehen sie als Aufsteiger derzeit auf einem Nichtabstiegsplatz. Sie können eine große, stabile 6:0-Deckung mit einem guten Torhüter stellen, die einem das Leben schwer machen kann“, so der ASV-Coach. „Wir müssen sehr konzentriert und fokussiert sein“, fordert Rothenpieler von seinen Spielern, die ihm Hinspiel bei der knappen 24:23-Niederlage am eigenen Leib erfuhren, wozu der Neuling in der Lage ist. Denn eines sei klar: „Wir wollen auf jeden Fall oben dranbleiben. Wir wollen an die lange Erfolgsserie anknüpfen und jetzt eine neue starten.“ Dafür sei es am Samstag wichtig, dass der „Funke schnell auf die Zuschauer überspringt“, so der Trainer weiter.

Fehlen werden dabei am Samstag voraussichtlich Markus Fuchs und Vyron Papadopoulos. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Kreisläufer Jan Brosch, der am Freitag noch einmal einen Termin bei der medizinischen Abteilung hat. Auf jeden Fall im Aufgebot steht Torwart Gregor Lorger (s. Foto), der unter der Woche Vater geworden ist. Nach Bietigheim war seine Anreise bis kurz vor Abfahrt noch fraglich. „Das waren natürlich tolle Nachrichten während der Woche“, gratulierten Trainer und Mannschaft dem frischgebackenen Familienvater.

Anwurf zur Partie gegen die HC Rhein Vikings ist wie gewohnt um 19:15 Uhr, Einlass in die WESTPRESS arena ab 17:45 Uhr. Karten gibt es auch noch an der Abendkasse. Wer es nicht in die Arena schafft, kann die Partie im vereinseigenen Livestream (www.live.asv-hamm-westfalen.de) verfolgen, kommentiert wird von Simon Kottmann und Johannes Balz. Zudem überträgt auch Radiosender Lippe Welle Hamm live (www.lippewelle.de).

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

24.04.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 32.Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - SG BBM Bietigheim 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.04.2018 03:06:38
Legende: ungespielt laufend gespielt