Hamburg: Mitaufsteiger auf einen Blick

Foto: Stefan Michaelis

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Unsere Jungs um Trainer Torsten Jansen (s. Foto) freuen sich auf ihre erste Saison in der 2. Handball-Bundesliga. Doch in welche Regionen Deutschlands zieht es das Team um Ossenkopp und Co.? Angefangen mit den drei Mitaufsteigern aus den jeweiligen 3. Ligen, haben wir uns die diesjährigen Gegner einmal genauer angeschaut und bringen sie euch ein wenig näher.

TV Großwallstadt

Eine eingerostete Handballmacht erhebt sich wieder. Der TV Großwallstadt gehört zu den ganz großen Handballvereinen der deutschen Geschichte. Mit sieben Deutschen Meisterschaften, vier DHB-Pokalsiegen und fünf internationalen Titeln ist der TV einer der erfolgreichsten Vereine in Deutschland. 
Aus finanziellen Gründen, musste das Team aus Großwallstadt nach der Saison 2012/13 jedoch den Zwangsabstieg hinnehmen und spielte seitdem nicht wieder im Handball-Oberhaus.

Wirtschaftlich wieder auf den Beinen und mit einer deutlichen Meisterschaft in der Staffel Ost, können sich die Unterfranken wieder auf hochklassigen Bundesliga-Handball freuen.
Neben einer Reihe an internationalen Topstars, war der TV Großwallstadt außerdem die Heimat unseres heutigen Vize-Präsidenten, Martin Schwalb.

Statistiken der Saison 2017/18:

263 Tore  Michael Spatz

 17  Zeitstrafen  Lars Spieß

24 Siege  5 Niederlagen  1 Unentschieden

TSV Bayer Dormagen

Mit dem TSV Bayer Dormagen hat noch eine weitere Mannschaft mit einer großen und aussagekräftigen Geschichte den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga geschafft. Ein Verein der nicht nur auf hervorragende Einzelspieler wie Andreas „Hexer“ Thiel, Adrian Pfahl, Nikolai Jacobsen oder Kentin Mahe zurückblickt, sondern auch mit viel Tradition verbunden ist. In der abgelaufenen Saison musste sich der TSV hinter dem alles überragenden TuS Ferndorf auf dem zweiten Tabellenplatz einreihen. Hindern am Aufstieg konnte das die Mannschaft aus Dormagen jedoch nicht.

Statistiken der Saison 2017/18:

161 Tore  Tim Roman  Wieling

 21  Zeitstrafen  Patrick Hüter

23 Siege  5 Niederlagen  2 Unentschieden

 
TuS Ferndorf
 
Der TuS Ferndorf blickt auf eine beinah perfekte Saison zurück. Der nordrhein-westfälische Verein hat lediglich im Derby am letzten Spieltag einen Punkt gegen die SG Schalksmühle/Halver liegen gelassen. Nach dem Abstieg in der Saison 2016/17 hat sich der TuS schnell wieder berappelt und hat bereits in der Folgesaison den Schritt zurück in die Zweitklassigkeit geschafft. 
Mit Neuzugang Julius Lindskog Andersson hat sich das Team aus Ferndorf noch einmal punktuell verstärkt. Der Schwede war in der Saison 2016/2017 Torschützenkönig in der ersten norwegischen Liga und erzielte in der gerade abgelaufenen Spielzeit in 36 Spielen ganze 111 Tore für die HG Saarlouis.

Statistiken der Saison 2017/18:

135 Tore  Jonas Faulenbach

 25  Zeitstrafen  Branimir Koloper

29 Siege  0 Niederlagen  1 Unentschieden

 

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

18.10.2018 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
SG BBM Bietigheim - TSV GWD Minden 0 : 0
  
TVB 1898 Stuttgart - TSV Hannover-Burgdorf 0 : 0
2.Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
EHV Aue - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.10.2018 11:11:34
Legende: ungespielt laufend gespielt