Vikings werden 3. beim Select-Cup

(Foto: Wort & Lichtbild)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der HC Rhein Vikings belegt nach einem starken Spiel gegen den TV Emsdetten Platz 3 und geht mit einem positiven Erlebnis aus dem Select Cup 2018.

Nach einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger Limburg Lions steigerten sich die Vikings stetig und überzeugten zum Schluss mit einem dominanten 28:24 gegen den Ligakonkurrenten Emsdetten.

Das erste Spiel des Turniers bestritten die Vikings am Freitag gegen den BENE-League Vizemeister aus Limburg. Zunächst kam die Mannschaft um Trainer Ceven Klatt (s. Foto) gut ins Spiel und konnte sich früh mit drei Toren absetzen. Nach zwölf Minuten stand es 13:10 für die Wikinger. In der zweiten Halbzeit ging der Spielrhythmus in der heißen Schulhalle des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in Langenfeld verloren. Zwar konnte man in den ersten acht Minuten die Führung auf 19:15 ausbauen, von dem Moment an häuften sich aber die Fehlwürfe und technischen Fehler. Dadurch konnten die Niederländer in der 50 Minuten zum 22:22 ausgleichen. In der Schlussphase schafften es die Vikings nur schwer wieder in das Spiel zu kommen. Die Lions aus Limburg dagegen konnten bis zum Schluss immer wieder durch die Abwehrreihen der Wikinger gelangen. Am Ende verlor der HC Rhein Vikings den Turnierauftakt mit 27:25.

Gegen die SG Langenfeld zeigten die Vikings in Spiel Zwei eine deutlich bessere Leistung. Schon früh gingen sie mit 12:7 in Führung und zeigten auch in der Abwehr mehr Präsenz. Immer wieder konnten einfache Tore durch schnelle Tempogegenstöße von Nils Artmann, Thomas Bahn oder Moritz Görgen erzielt werden. Über die gesamte Spielzeit ließen die Vikings den Gastgebern aus Langenfeld keine Chance und gewannen am Ende verdient mit 31:22 gegen die Mannschaft aus der 3. Liga West.

Da der TV Emsdetten schon am Freitag das Spitzenspiel um den Gruppensieg gegen den TSV Bayer Dormagen verloren hatte, mussten die Vikings am Sonntagmittag gegen das Team von Daniel Kubes antreten. Auch in diesem Spiel gehörte die Anfangsphase den Wikingern. Immer wieder konnten etliche Ballgewinne durch eifrige Abwehrarbeit verzeichnet werden. Zunächst spiegelte sich die spielerische Überlegenheit nicht im Spielstand wieder. Nach zehn Minuten erzielte Alexander Oelze den Treffer zum 6:5. Durch zahlreiche Paraden von dem stark aufspielenden Vladimir Bozic konnten sich die Vikings absetzen. Nach einem 10:7 in der 15 Minute konnte man die Führung bis zur Halbzeit auf 17:12 ausbauen. Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Rheinländer stark auf und konnten sich auf acht Tore absetzen. Nach der hohen Führung rotierte Trainer Ceven Klatt und probierte einiges aus. Das ließ den Vorsprung etwas schmelzen. Die Führung war allerdings nicht in Gefahr. So gewann der HC Rhein Vikings verdient das Spiel um Platz 3 mit 28:24.

Trainer Ceven Klatt ist zufrieden mit dem Turnierwochenende beim Select Cup. „Wir haben uns von Tag zu Tag gesteigert. Wir haben uns vor allem in der Abwehr weiterentwickelt. Darauf haben wir dieses Wochenende den Fokus gelegt und ich bin deswegen sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft", sagt Klatt.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

30.10.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 04.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.10.2018 07:28:33
Legende: ungespielt laufend gespielt