Feinschliff für den Klassenerhalt beginnt

(Foto: TSV)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

"Ich habe eine riesige Vorfreude auf den Saisonstart", sagte Björn Barthel heute beim Saisonpressegespräch des TSV Bayer Dormagen. "Wir haben ein Team zusammengestellt, das auf wie auch neben dem Platz als Einheit auftreten wird und in meinen Augen die Qualität besitzt, die Klasse zu halten", betonte der Geschäftsführer Handball des Zweitligaaufsteigers.

Das Saisonziel könne natürlich nur Klassenerhalt lauten, unterstrich Trainer Ulli Kriebel. Dafür würden mindestens 15 Siege oder eben 30 Punkte in "der stärksten 2. Liga der Welt" benötigt.

Knapp drei Wochen vor dem Heimauftakt gegen Bundesliga-Absteiger TuS N-Lübbecke am Freitag, 24. August, um 19.30 Uhr ist der Coach mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. "Jetzt beginnt der letzte Feinschliff, bei dem unsere Nationalspieler Lukas Stutzke und Janis Boieck wieder zur Mannschaft stoßen. Das Trainingslager am kommenden Wochenende in Dormagen dient auch als Teambuilding-Maßnahme. Damit haben wir im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht", erinnert Kriebel. Barthel bedankt sich in diesem Zusammenhang besonders beim Hotel Höttche für die Unterstützung.

Von Freitag bis Sonntag wird trainiert und gespielt: Der Test gegen den TuSEM sollte eigentlich in Essen stattfinden. Aber aufgrund von dortigen Hallenproblemen hat der TSV sich bereiterklärt, die Partie im TSV Bayer Sportcenter auszutragen. Der Eintritt am Freitag, 10. August, ab 19.30 Uhr ist frei. "Wir wollen möglichst viele Menschen ansprechen und hoffen bei dem vorletzten Test vor dem Saisonstart in Dormagen auf reges Interesse", lädt Barthel zum Besuch ein. Wer im Besitz der WieselCard ist oder sie rechtzeitig erwirbt, hat auch am Samstag gegen HC Bevo aus den Niederlanden (Anpfiff 18 Uhr) freien Eintritt. Das neue Angebot des TSV erfreut sich übrigens bereits großer Beliebtheit, schon 17 Sponsoren bieten interessante Vergünstigungen bei Vorlage der WieselCard an. Ein weiterer Härtetest steht am Sonntag, 12. August, ab 16.30 Uhr gegen die Rhein Vikings im Düsseldorfer Castello auf dem Programm.

Als Mitglied des Dormagener Kompetenzteams (zusammen mit Tobias Plaz und Joachim Kurth) informierte Walter Haase, dass dieses Dreier-Gremium nach dem Weggang von Erik Wudtke die klassischen Aufgaben eines Sportdirektors übernommen habe. "Wir beraten nicht nur, wir entscheiden auch." Dies beziehe sich sowohl auf die Personalstruktur als auch auf die mittelfristige strategische Ausrichtung. Auch wenn es noch etwas früh sei, die neuformierte Mannschaft zu beurteilen, so ist Haase mit Blick auf die "Qualität der bisherigen und neuen Spieler" schon der Auffassung, dass "der TSV in der 2. Liga konkurrenzfähig sein wird."

Ian und Patrick Hüter trainieren mit der US-Auswahl

Die Integration sei in Dormagen "superschnell" gelungen, sagte der aus Longerich gekommene Linksaußen Joshua Reuland. "Vielleicht geht das auch leichter, wenn gleich mehrere Spieler integriert werden müssen." Der Rückraumrechte Daniel Eggert hatte nach der letzten Saison eine besondere Aufgabe. Die führenden Klubs in den USA durften vor ihrem finalen Meisterschaftsturnier personell "nachrüsten". Die Anfrage des Handball-Teams Los Angeles nach einem Linkshänder landete in Dormagen. Der TSV willigte ein und Eggert kam als US-Meister wieder zurück. Die Kontakte zum amerikanischen Co-Trainer Mark Ortega führten inzwischen auch dazu, dass die von Robert Hedin trainierte US-Auswahl in dieser Woche ein Trainingslager in Dormagen veranstaltet. Es dient der Vorbereitung auf die Qualispiele für die Panamerikanischen Spiele gegen Kanada Anfang September in Alabama und in Montreal. Da die Mutter von Ian und Patrick Hüter Amerikanerin ist und die beiden US-Pass-Besitzer gut in Hedins Mannschaft passen würden, trainieren sie aktuell mit der Nationalmannschaft. Anstehende Klausuren verhindern wohl den Einsatz von Patrick gegen Kanada. Sein Bruder Ian kann sich aber die Teilnahme vorstellen. "Wir würden ihm keine Steine in den Weg legen, auch wenn er dann bei unserem Spiel in Aue nicht dabei wäre", erklärte Barthel.

Foto: Bezogen Stellung, von links: Walter Haase, Joshua Reuland, Björn Barthel, Ulli Kriebel und Daniel Eggert

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

30.10.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 04.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.10.2018 06:49:56
Legende: ungespielt laufend gespielt