TUSEM gegen Bayer

Foto: Verein

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Handball-Zweitligist TUSEM Essen hat sein letztes Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt gewonnen. Gegen den Ligakonkurrenten TSV Bayer Dormagen setzte sich die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert mit 35:32 (19:17) durch.

Bevor der TUSEM in der ersten Runde des DHB-Pokals am 18. August auf Rekordmeister THW Kiel trifft, stand an diesem Freitag noch ein letzter Härtetest auf dem Vorbereitungsplan. Es ging gegen den Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen, gegen den man in der kommenden Saison auch in der Liga aufeinandertreffen wird. Noch einmal wollte TUSEM-Trainer Jaron Siewert einiges ausprobieren und testen, dabei konnte er auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen. Lediglich Carsten Ridder und Lukas Ellwanger müssen weiter verletzungsbedingt passen.

Die Essener, die dieses Testspiel eigentlich auf der heimischen Margarethenhöhe im Rahmen ihrer Saisoneröffnung bestreiten wollten, mussten nach Dormagen ausweichen, weil die Halle am Lührmannwald gesperrt ist. Dankenswerterweise war der Gegner bereit, das Spiel kurzfristig nach Dormagen zu verlegen.

Die Gäste aus dem Ruhrgebiet begannen nicht so, wie erhofft. Vor allem in der Abwehr fehlte das eine oder andere Prozent, sodass die Gastgeber gut mithielten. Trainer Siewert war somit schon früh dazu gezwungen eine Auszeit zu nehmen, in der Folge lief es dann tatsächlich auch besser. Seine Mannschaft erspielte sich einen Vorsprung und zeigte sich gerade in der Offensive hungrig.

Gute Eindrücke konnten vor allem Rückraumspieler Dennis Szczesny (8 Tore), Linksaußen Tom Skroblien (7 Tore) und Luca Witzke (5 Tore) hinterlassen, der erst vor wenigen Tagen von der U20-EM in Slowenien zurückkehrte. Aber auch Neuzugang Lucas Firnhaber zeigte sich engagiert. Immerhin belohnte er sich mit vier Treffern.

Jaron Siewert war mit dem Ergebnis zwar zufrieden, fand aber noch einige verbesserungswürdige Punkte: „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen, vor allem in der Abwehr hatten wir zu wenig Spannung. Der Zug nach vorne war gut und mit einer Steigerung in der Abwehr konnten wir uns dann auch absetzen. Das Spiel hat uns gut aufgezeigt, dass wir mit zu wenigen Emotionen und zu wenig Leidenschaft Probleme bekommen können."

Für die TUSEM-Spieler steht nun ein freies Wochenende an, ehe dann die volle Konzentration auf den Pflichtspielauftakt im DHB-Pokal gegen Kiel und den Meisterschaftsauftakt gegen die Rimpar Wölfe (24. August) gerichtet wird.

So spielte der TUSEM:

Bliß, Mangold, Borchert; Beyer (2 Tore/1 Siebenmeter), J.Ellwanger (5), Witzke (5), Hegemann, Akakpo (2), Szczesny (8), Müller, Firnhaber (4), Seidel (1), Klingler, Skroblien (7), Ingenpass, Zechel (1).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

30.10.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 04.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.10.2018 07:28:23
Legende: ungespielt laufend gespielt