TVG tritt in Dessau an

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Direkt Hoffnung macht der Trainer des Dessau-Roßlauer HV Uwe Jungandreas dem TV Großwallstadt vor seinem Gastspiel an diesem Sonntag in Sachsen-Anhalt nicht. Dies ist allerdings sicherlich auch weder seine Aufgabe noch seine Zielsetzung, wenn er davon spricht, dass gerade in dieser Saison die Trauben auswärts besonders hochhingen und es deshalb umso wichtiger sei, in eigener Halle zu punkten.

Dies ist dem DRHV bereits in überzeugender Manier gelungen, gleich am zweiten Spieltag besiegte er Altmeister TUSEM Essen mit 35:29. Auswärts hingegen stand der Verein bislang auf eher verlorenem Posten und musste sowohl beim 21.25 in Hagen als auch beim 24:30 in Lübeck die zwei Zähler abgeben.

Mit 2:4-Punkten steht Dessau-Roßlau damit auf Rang 14 der Tabelle und somit nur einen Zähler vom TV Großwallstadt entfernt. Dieser erntete bislang nach seinen Auftritten ausnahmslos recht gute Kritiken, alleine auf dem Punktekonto schlägt sich dies bisher noch nicht recht nieder. Ein Grund dabei ist sicherlich auch, dass der Kader recht knapp bemessen ist und dadurch Ausfälle wie jene von Lars Spieß oder Florian Eisenträger, die zudem noch absolute Leistungsträger sind, besonders ins Gewicht fallen. Eine Sorge, die der kommenden Gastgeber nur zu gut kennt, auch er hat einen recht schmalen Kader, bei dem es schon schwer fällt, überhaupt alle freien Felder auf dem Spielberichtbogen mit Namen zu füllen.

Zumindest etwas seine Nöte lindern konnte der DRHV durch die späte Verpflichtung von Slavomir Mlotek. Der Tscheche komplettiert nun mit zudem Marek Vanco und Libor Hanisch gleich ein ganzes Trio, das vom tschechischen Spitzenverein HC Banik Karvina an die Mulde gewechselt ist. Wobei sicherlich vielen heimischen Handballanhänger zunächst ein ganz anderer Name ins Auge springen wird. Aus Hamburg hat der Verein sich nämlich vor der Saison die Dienste von Dominik Plaue gesichert. Jener Torwart, der aus der hiesigen Region stammt und einst in den Reihen der heutigen TV Großwallstadt Junioren ausgebildet wurde. Dominik Plaue hat längst sein Können mehr als einmal im hochklassigen Handball unter Beweis gestellt und wird dem anstehenden Duell sicherlich besonders entgegenfiebern.

Zumal durchaus mit einem spannenden Aufeinandertreffen gerechnet werden darf. Beide Mannschaften kämpfen nämlich akut zusätzlich zu ihrem kleinen Kader mit Verletzungspech, und für beide wird es in den kommenden Wochen und Monaten erst einmal darum gehen, sich in Richtung Klassenerhalt zu orientieren. Dass am Ende der Runde gleich fünf Mannschaften absteigen werden, macht dieses Unterfangen bekanntlich nicht einfacher. Dies trifft übrigens genauso darauf zu, dass für den TVG mit der Partie in Dessau-Roßlau und dann einen Freitag später in Dormagen erst einmal zwei Partien in der Fremde anstehen. Bange machen gilt allerdings ebenfalls nicht. Blickt man auf die schnöden Zahlen sind Dessau-Roßlau und Großwallstadt in Sachen Wurfquote, gehaltener Bälle und erfolgreiche Angriffe recht vergleichbar, wobei der TVG jeweils ganz knapp die Nase vorne hat. Das wäre auch ein für den frühen Sonntagabend wünschenswerter Ausgang, der bei allem gebotenen Respekt nicht unmöglich erscheint.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

19.09.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
HSV Hamburg - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.09.2018 15:19:30
Legende: ungespielt laufend gespielt