Spitzenspiel in Ferndorf

Foto: Wegener ASV

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auf ein Spitzenspiel dürfen sich die westfälischen Handballfans an diesem Wochenende in der 2. Handball-Bundesliga freuen. Als verlustpunktfreier Tabellendritter tritt der ASV Hamm-Westfalen, dessen Nachholspiel vom 1. Spieltag am Mittwoch in Hamburg ansteht, am Samstag um 19:30 Uhr beim Spitzenreiter TuS Ferndorf an.

 „Die Vorfreude auf dieses Spiel ist groß bei uns“, versicherte Trainer Kay Rothenpieler am Freitag vor dem Abschlusstraining seiner Mannschaft. Nach den beiden Heimsiegen gegen TV Großwallstadt und HBW Balingen-Weilstetten steht für den ASV nun die erste Bewährungsprobe in fremder Halle an. Rothenpieler: „Es wird darum gehen, dieselbe Leidenschaft und Entschlossenheit wie in der WESTPRESS arena zu zeigen. Dann können wir auch in Ferndorf bestehen.“ Eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Sieg gegen Balingen werde aber erforderlich sein, ist sich der Coach sicher. Zwar nicht unbedingt in der Deckungsarbeit – die Abwehr ließ nur 21 Treffer zu – aber spielerisch könnten die Westfalen noch zulegen. „Wenn wir uns in der Offensive steigern, haben wir eine gute Chance auf den Sieg.“

Doch auch der Gastgeber dürfte mit gehörigem Selbstvertrauen in die Partie starten. Nicht nur, dass die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht in der vergangenen Saison ohne Niederlage in der 3. Liga West blieb, der Aufsteiger bezwang nach dem Unentschieden in Großwallstadt bei seinem Heimauftakt den Vorjahresdritten VfL Lübeck-Schwartau mit 27:17 überaus deutlich. Auch aus Hamburg, dem nächsten Gegner des ASV, entführte der TuS im Aufsteigerduell beide Punkte (22:26).

Um so wichtiger, dass die Westfalen auf eine gute Trainingswoche zurückblicken können. Alle Akteure sind fit, auch der zuletzt virusgeplagte Torwart Felix Storbeck nahm regulär am Mannschaftstraining teil und freut sich nun auf seine Saisonpremiere in Ferndorf. Gerade hinsichtlich der Belastung, die mit drei Spielen innerhalb von sieben Tagen für den ASV anstehen, ein wichtiger Faktor. Denn nach dem zweiten Auswärtsspiel am Mittwoch in Hamburg (20 Uhr) tritt der Tabellendritte bereits am nächsten Samstag erneut an. Dann ist der HC Elbflorenz Dresden um 19:15 Uhr zu Gast in der WESTPRESS arena zu Gast. Doch diese weiteren Aufgaben spielen bei den Verantwortlichen noch keine Rolle: „Wir konzentrieren uns voll auf Ferndorf“, versicherte Rothenpieler. Unterstützung erhalten die Westfalen dabei von zahlreichen ASV-Fans, die sich unter anderem im Fanbus auf den Weg zur Sporthalle Stählerwiese in Kreuztal machen. Wer es nicht dorthin schafft, kann die Partie auch im vom TuS Ferndorf produzierten TV-Livestream bei SportDeutschlandTV (http://sportdeutschland.tv/hbl-2/2-liga-ferndorf-vs-asv-hamm-westfalen) verfolgen.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

19.09.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
HSV Hamburg - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.09.2018 14:42:49
Legende: ungespielt laufend gespielt