Fehlerfestival in Dormagen

(Foto: WHV)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV haben den ersten Auswärtssieg der Saison am Samstag leichtfertig verspielt: Nach einem wahren Fehlerfestival - vor allem in der zweiten Halbzeit - verloren die Jadestädter bei Aufsteiger TSV Bayer Dormagen verdient mit 22:25 (13:13) Toren. Bester Werfer der Gäste war Tobias Schwolow mit 8/6 Toren.

Vier Tage nach der deutlichen 28:36-Pleite bei Titelfavorit TuS N'Lübbecke zeigten sich die Jadestädter in der Defensive klar verbessert. "Wir haben viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben", sagte Trainer Christian Köhrmann (s. Foto). "Auch das Rückzugsverhalten hat gestimmt. Dormagen hat nur wenige Tore aus dem Umschaltspiel erzielt." Mit Ball blieben Rene Drechsler & Co. aber weit hinter den Erwartungen zurück. 19 Fehlwürfe und 14 technische Fehler leistete sich der WHV am Samstag. Zu viel, um im Bayer-Sportcenter für einen Punkt oder gar einen Sieg in Frage zu kommen."

Lange Zeit konnte sich kein Team absetzen, zur Pause hieß es leistungsgerecht 13:13. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Defensiv standen die Jadestädter weiter gut, vorne taten sich die "Köhrmänner" aber immer schwerer, Akzente gegen die nun noch offensiver werdende 3:2:1-Abwehr der Dormagener zu setzen. Als einige Kreisanspiele abgefangen wurden und auch die Würfe ihr Ziel verfehlten, setzte sich der TSV auf 21:18 (45.) ab und lag auch eingans der Schlussphase noch mit drei Toren vorne.

Köhrmann reagierte und ließ Rutger ten Velde und Yannick Pust nun offensiv decken. Mit Erfolg: Dormagen unterliefen einige Fehler - profitieren konnte der WHV davon aber nicht, weil das eigene Spiel einfach zu fehlerbehaftet war, um in der 2. Bundesliga etwas mitnehmen zu können. So reichte dem Aufsteiger eine insgesamt durchschnittliche Leistung, um die Partie verdient mit 25:22 Toren zu gewinnen. Köhrmann: "Selbst bei drei Toren Rückstand hatten wir in der Schlussphase noch genügend Chancen, haben diese aber kläglich vergeben.“

Bayer Dormagen - W'havener HV 25:22 (13:13)

TSV: Rózsavölgyi, Broy; Wieling 8/5, Reuland 4, Rebelo 4, Huter 4, Morante Maldonado 3, Hüter 2, Braun, Pyszora, Löfström, Richter, Jagieniak, Stutzke.

WHV: Doden (1. - 54./10 Paraden), Lüpke (bei einem 7m und ab 54./4); Schwolow 8/6, Postel 5, Pust 4, Ten Velde 3, Drechsler 2, Kozul, Köhler, Kalafut, Schauer, Andrejew, Lehmann.

Schiedsrichter: Heine/Standke
Zuschauer: 1086
Strafwürfe: 6/5 – 8/6
Strafminuten: 4 – 4

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

30.10.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 04.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.10.2018 11:48:13
Legende: ungespielt laufend gespielt