Aron Edvardsson für Länderspiele Islands nominiert

Foto: Stefan Michaelis

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Handball Sport Verein Hamburg ist in der kommenden Woche mit einem Spieler in der EM-Qualifikation vertreten: Torhüter Aron Edvardsson steht im Kader der isländischen Nationalmannschaft für die beiden Spiele gegen Griechenland und die Türkei.

Die isländische Nationalmannschaft trifft am kommenden Mittwoch, den 24.10.2018, bei den Qualifikationsspielen für die Handball-Europa-meisterschaft 2020 erst in Reykjavik auf Griechenland und spielt dann am darauffolgenden Sonntag, den 28.10.2018, in Ankara gegen die Türkei.

HSVH-Schlussmann Aron Edvardsson ist einer von drei Torhütern, die von Islands Trainer Guðmundur Guðmundsson (ehemals Rhein Neckar Löwen) für die zwei anstehenden Länderspiele nominiert wurden. Der 29-Jährige reist am Sonntag nach dem Zweitliga-Auswärtsspiel beim Wilhelmshavener HV nach Island. Die 2. Handball-Bundesliga setzt wegen der Länderspiele am Wochenende 27./28.10. aus.

Für Edvardsson ist vor allem die Reise nach Ankara etwas Besonderes: „Ich habe schon in so vielen Ländern auf der Welt gespielt, aber noch nie in der Türkei. In Grieichenland war ich bisher auch nur im Urlaub." Der Hamburger Keeper ist voller Vorfreude: „In der Nationalmannschaft zu spielen, ist jedes Mal eine Ehre und es ist mein Ziel, weiterhin ein fester Teil des Teams zu sein."

„Die Spiele gegen die Türkei und gegen Griechenland werden nicht leicht. Schaut man auf die Einzelspieler, sind wir vielleicht der Favorit, aber wir haben ein sehr junges und noch unerfahrenes Team. Und dann können auch vermeintlich kleinere Handball-Nationen gefährlich sein", sagt Edvardsson, der weiß, dass zwei Siege in der kommenden Woche ein wichtiger Schritt in Richtung EM-Qualifikation wären. Das vierte Team in der Qualifikations-Gruppe ist Mazedonien, auf das Island dann gleich zweimal im April trifft. Die letzten beiden EM-Qualifikations-Partien finden dann im Juni 2019 statt. Der Erste und Zweite jeder Gruppe qualifiziert sich für das Endturnier.

Neben Edvardsson verdienen auch weitere isländische Nationalspieler ihr Geld in Deutschland: Unter anderem Bjarki Már Elisson (Füchse Berlin), Gisli Thorgeir Kristjansson (THW Kiel) und Arnór Þór Gunnarsson (Bergischer HC) sind in der Bundesliga aktiv.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

21.11.2018 16:30
DKB Handball-Bundesliga, 14.Spieltag
  
SC DHfK Leipzig - TSV Hannover-Burgdorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.11.2018 10:46:21
Legende: ungespielt laufend gespielt