Eintracht Hildesheim

Gründungsjahr:
1922 (Handball-Abteilung)
Mitglieder:
7500
Letzte Saison:
2013/1014: Platz 13 2.BL, 2012/2013: Abstieg TOYOTA Handball-Bundesliga
Größter Erfolg:
DHB-Pokal 2. Runde
Spielstätte 1:
Volksbank-Arena Hildesheim, Pappelallee 1, 31137 Hildesheim
max.Zuschauer:
2.800 Plätze
Jugendliche:
ab 8,00 €
Erwachsene:
ab 15,00 €
Ausstatter:
Select
Stadt:
Hildesheim

Eintracht Hildesheim ist mit ca. 7.500 Mitgliedern der zweitgrößte Sportverein Niedersachsens und der größte Sportverein Deutschlands, der keine Fußballabteilung hat. In der Woche werden rund 600 Sportstunden in den verschiedenen Sparten angeboten. Die erste Handball-Männermannschaft der Eintracht Hildesheim spielt seit der Saison 2012/201 in der 2. Handball-Bundesliga. Zuvor spielte der Verein viermal für jeweils ein Jahr in der 1. Handball-Bundesliga, zuletzt in der Saison 2011/2012.

Die 1. Herren-Mannschaft von Eintracht Hildesheim nimmt seit der Saison 2012/2013 am Spielbetrieb der 2. Handball-Bundesliga teil.
In der Saison 2010/2011 schafften sie den direkten Aufstieg ins Oberhaus des deutschen Handballs mit einem knappen Vorsprung vor der GWD Minden, stiegen jedoch wie bereits dreimal zuvor nach nur einer Saison wieder aus der Handball-Bundesligag . In der Saison 2005/2006 errangen sie ebenfalls die Meisterschaft in der 2. Handball Bundesliga Nord und stiegen damit direkt in die Handball-Bundesliga auf. Die Bundesliga-Saison 2006/07 wurde – wie auch die vorangegangenen Gastspiele in der 1. Liga – mit dem direkten Abstieg beendet. Sowohl 1968/69 mit Niederlagen in allen 14 Spielen als auch 2000/01 mit nur 2 Siegen und 3 Unentschieden, 2006/07 (5 Siege, 1 Remis) und 2011/2012 (2 Siege) kam die Mannschaft über den jeweils letzten Tabellenplatz nicht hinaus. Mit nur 0,18 Punkten pro Spiel weist Eintracht Hildesheim in der ewigen Tabelle den drittschlechtesten Punkteschnitt allerBundesligavereine auf. Nur die 'Eintagsfliege' Stahl Brandenburg (0,12) errangen im Schnitt noch weniger Punkte in der ersten Liga als die Hildesheimer Mannschaften. An 100 von 120 insgesamt gespielten Spieltagen in der Bundesliga belegte Eintracht Hildesheim den letzten Tabellenplatz, an sechs weiteren Spieltage stand das Team auf einem anderen Abstiegsplatz.
In der Saison 2007/2008 wurde der direkte Wiederaufstieg in die höchste deutsche Spielklasse angestrebt. Mit 54 Punkten wurde mit einem Punkt Abstand zum Stralsunder HV der 2. Tabellenplatz in der Nordstaffel der 2. Handball-Bundesliga erreicht. In der Relegation scheiterte die Mannschaft gegen den Tabellenzweiten der Südstaffel HSG Düsseldorf.
Die Heimspiele werden seit 2007 in der Sporthalle Pappelallee (Volksbank-Arena) ausgetragen, die auf eine Kapazität von bis zu 3.000 Zuschauern erweitert wurde.

Quelle: Wikipedia

Name Gespielte Spiele Tore 7-Meter Gelbe Karte Zeitstrafe Disqualifikation
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0

League results

Rang Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Tordifferenz Punkte
12 9 2 5 2 -20 6

Current form

AwayHomeAwayHomeAway
LLLLD

Latest matches

Datum Mannschaft Spielort Ergebnis
17.09.2017 17:00 HSG Nordhorn-LingenAway
27.09.2017 19:30 VfL Lübeck-SchwartauHome
30.09.2017 19:30 SG BBM Bietigheim Away
08.10.2017 17:00 HBW Balingen/Weilst.Home
13.10.2017 19:30 TuSEM EssenAway

Upcoming matches

Datum Mannschaft Spielort Ergebnis
30.10.2017 19:00 HC Rhein VikingsHome
05.11.2017 17:00 HC Elbflorenz DresdenAway
10.11.2017 19:30 Dessau-Roßlauer HVHome
12.11.2017 17:00 VfL Eintracht HagenAway
22.11.2017 19:30 HSC 2000 CoburgHome