TSV Bayer Dormagen

Gründungsjahr:
1920
Mitglieder:
4.500
Mannschaften:
4 Herren, 10 Jugend
Letzte Saison:
Meister 3. Liga West
Größter Erfolg:
Meister 3. Liga West
Spielstätte 1:
Sportcenter Dormagen
max.Zuschauer:
3000
Ø Zuschauer:
1200
Ausstatter:
Asics
Stadt:
Dormagen

Mannschaftsfoto 2017/2018

Obere Reihe von links: Mannschaftsarzt Dr. Ralph Goldschmidt, Harald Neises (Heilpraktiker und Physiotherapeut), Ian Hüter, Kevin-Christopher Brüren, Jonathan Eisenkrätzer, Nuno Carvalhais, Daniel Eggert, Torwarttrainer Joachim Kurth.

Mitte: Mannschaftsärzte Dr. Peter Sieberger und Dr. Guido Laps, Alexander Kübler, Lukas Stutzke, Patrick Hüter, Lars Jagieniak, Sebastian Linnemannstöns, Trainer Ulli Kriebel, Betreuer Axel Schoenen.

Sitzend: Physiotherapeut Nico Bobrowski, Frederik Spinner, Tim Wieling, Janis Boieck, Sven Bartmann, Matthias Broy, Eloy Morante Maldonado, Jan Hüfken, Rehatrainerin Kristina Settner, Co-Trainer Peer Pütz.
Foto: Heinz Zaunbrecher

Geschichte des TSV Bayer Dormagen

1949 wurde die Abteilung Handball gegründet und zunächst wurde neben dem Hallenhandball auch Feldhandball angeboten. Der Handballsport unter freiem Himmel wurde aber nur bis ins Jahr 1976 praktiziert, danach konzentrierte man sich voll auf das Spiel in der Halle.

Die erste Hallenhandballsaison fand 1959/60 statt. Bis zur Saison 1975/76 kämpfte der TSV in den unteren Ligen und arbeitete sich immer weiter nach oben, bis er dann in der Saison 1974/75 den Aufstieg in die Regionalliga schaffen sollte. Von diesem Zeitpunkt an spielte der Verein nur noch in den ersten drei Ligen.

1982/83 gelang der Aufstieg in die 2. Bundesliga, 1987/88 spielte man das erste Mal in der 1. Bundesliga, die man erst wieder in der Saison 1997/98 nach zwei Relegationsspielen verlassen musste. Nach dem direkten Wiederaufstieg stieg man nach zwei Saisons wieder in die 2. Bundesliga ab. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten begann man daraufhin die Saison 2001/02 freiwillig in der Regionalliga West. Schon nach einer Saison stieg der Verein wieder in die 2. Bundesliga auf. Der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelang nach zwei vergeblichen Anläufen in der Relegation zum Ende der Saison 2007/08.

Am 21. Mai 2007 wurde bekannt, dass die Bayer AG als Hauptsponsor der Profi-Handball-Mannschaft des TSV aussteigen und sich künftig ganz auf den Fußball spezialisieren will. Sowohl für die Fans, als auch für die Mannschaft selbst kam diese Ankündigung offenbar überraschend. Die Männer-Mannschaft wurde mit dem TSV Dormagen selbständig und wurde später in DHC Rheinland umbenannt.

Nachdem auch der neu gegründete DHC Rheinland finanzielle Probleme aufwies und die Lizenz für die 2. Bundesliga zurückgab, startete zur Saison 2012/13 wieder der TSV Bayer Dormagen in der Drittklassigkeit. Gleich in der ersten Saison sicherte sich der TSV die Meisterschaft in der 3.Liga West. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga war aber nicht zulässig, aufgrund der Lizenzrückgabe in der vorherigen Saison. In der folgenden Saison 2013/14 konnte der TSV sich wiederholt die Meisterschaft bereits am vorletzten Spieltag sichern und steigt damit zum sechsten Mal innerhalb von 31 Jahren in die 2. Bundesliga auf.

Die größten Erfolge des TSV Bayer Dormagen sind der 5. Platz in der Bundesliga in den Jahren 1987/88 und 1990/91, die Finalniederlagen im DHB-Pokal und im IHF-Pokal in der Saison 1992/93 und das Erreichen des Halbfinals im Europapokal der Pokalsieger in der Spielzeit 1993/94.

Quelle: Wikipedia

Name Gespielte Spiele Tore 7-Meter Gelbe Karte Zeitstrafe Disqualifikation
12 22 0 4 8 0
0 0 0 0 0 0
8 12 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
9 27 1 6 3 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
12 19 0 2 5 1
12 23 0 1 1 0
12 3 0 0 0 0
4 3 0 0 1 0
1 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
12 70 34 1 0 0
10 7 0 1 3 0
11 62 0 2 1 0
12 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
1 0 0 0 0 0
12 6 0 4 2 0
12 21 0 9 7 0
0 0 0 0 0 0
10 18 0 1 2 0
0 0 0 0 0 0
12 60 12 4 1 0
1 0 0 0 0 0
0 0 0 1 0 0

League results

Rang Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Tordifferenz Punkte
2 12 9 2 1 60 19

Current form

HomeAwayAwayAwayHome
LWDWW

Latest matches

Datum Mannschaft Spielort Ergebnis
15.10.2017 17:00 TuS FerndorfHome
21.10.2017 19:30 TV Korschenbroich Away
29.10.2017 17:00 OHV AurichAway
10.11.2017 20:00 TuS VolmetalAway
15.11.2017 20:00 Longericher SC KölnHome

Upcoming matches

Datum Mannschaft Spielort Ergebnis
25.11.2017 19:00 ATSV HabenhausenHome
01.12.2017 20:00 SG Menden Sauerland WölfeHome
09.12.2017 17:00 VfL Gummersbach IIAway