2. Benthack-Cup in Hamburg

Magazin
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Handball Sport Verein Hamburg lädt am Samstag 14.01. 2017 zum Benthack-Cup. Hochkarätige Mannschaften im Turnier vertreten. HC Empor Rostock sagt kurzfristig Teilnahme ab. Änderung im Spielplan.

Zum zweiten Mal findet der Benthack Handball Cup in Hamburg statt. Auch in diesem Jahr zieht die Hansestadt wieder einmal hochkarätige Namen an. Neben dem Gastgeber Handball Sport Verein Hamburg werden außerdem Traditionsverein TBV Lemgo sowie der zweitplatzierte der 2. Liga, TuS N-Lübbecke, bei dem Vorbereitungsturnier in der Sporthalle Hamburg auf der Platte stehen.

Der Benthack Handball Cup 2017 dient jedoch nicht nur als Vorbereitungsturnier. Für die Zuschauer in der Sporthalle Hamburg bieten sich, neben dem Handball, auch noch andere Attraktionen im Umlauf der Halle. Neben zahlreichen Verkaufsständen können die Handballfans an diesem Samstag außerdem ihre Wurfkraft testen sowie ihre Künste an der Bohrmaschine unter Beweis stellen.

Häusler freut sich auf hochkarätige Gegner

Der Trainer der Hamburger, Jens Häusler, freut sich auf das anstehende Event: „Der Benthack Handball Cup kommt uns als Team, vor dem anstehenden Spiel in der Liga am 22.01. gegen den SC Magdeburg II, natürlich sehr gelegen. Die Mannschaft hat in der Vorbereitung auf die Rückrunde sehr hart und gut gearbeitet. Wir freuen uns auf diesen aktiven Test gegen diese hochkarätigen Gegner, in dem wir natürlich auch noch weiter an unserem Feintuning arbeiten werden.“

Mit Blick auf die Handballfans in Hamburg sagt Häusler: „Ich hoffe, dass die Menschen in Hamburg, nach dem großartigen Event am 26.12. in der Barclaycard Arena, erneut den Weg in die Halle finden und sich von der Handballbegeisterung, die unter unseren Fans herrscht, anstecken lassen. Auch im Hinblick auf die anstehende Rückrunde.“

Rostock mit kurzfristigen Absage

Der HC Empor Rostock nimmt kurzfristig, als dritter Teilnehmer des Benthack Handball Cups, seinen Startplatz aus krankheitsbedingten Gründen nicht wahr. Für den letzten der 2. Liga wird kein weiteres Team in den Turniermodus nachrücken, was einige Änderungen im Spielplan mit sich zieht:

13:30 Uhr Handball Sport Verein Hamburg – TuS N-Lübbecke 2x 20 Min, 7 Min Pause

15:00 Uhr Handball Sport Verein Hamburg – TBV Lemgo 2x 20 Min, 7 Min Pause

16:30 Uhr TBV Lemgo – TuS N-Lübbecke 2x 20 Min, 7 Min Pause

An der Zeit der Hallenöffnung ändert sich auch nach diesem Spielplan nichts. Die Türen der Sporthalle Hamburg öffnen sich unverändert um 11:30 Uhr. Die Siegerehrung des Benthack Handball Cup 2017 ist für 17:30 Uhr angesetzt.

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden bereits über 1.200 Tickets verkauft. Karten für den Benthack Handball Cup 2017 gibt es im Ticketing des Handball Sport Verein Hamburg unter 01806 / 999 000 666 sowie online unter www.hamburg-handball.de oder an allen Vorverkaufsstellen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren