Quirinus Cup 2017 des Neusser HV

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Diesen Termin zu Pfingsten haben sich zahlreiche Handballvereine in ganz Europa seit vielen Jahren bereits dick im Kalender angestrichen: Nicht umsonst ist der Quirinus Cup in Neuss, Dormagen und Düsseldorf eines der größten und bekanntesten Handball-Nachwuchsturniere auf dem Kontinent.

Und auch in diesem Jahr kämpfen rund 190 Nachwuchs-Mannschaften aus 15 Ländern Europas, aber auch aus der Region Neuss/Düsseldorf von Freitag, 2. Juni, bis Sonntag, 4. Juni, in insgesamt 13 Sporthallen in und rund um das Neusser Stadtgebiet zum mittlerweile 35. Mal um den traditionellen „Quirinus Cup". Ausrichter ist wie in jedem Jahr seit 1983 der Neusser HV, der nicht nur von Kooperationspartner HSG Neuss/Düsseldorf, sondern auch vom TSV Bayer Dormagen, dem TSV Norf, der HG Kaarst/Büttgen sowie dem Förderverein Druschba Neuss-Pskov als Co-Veranstalter unterstützt wird.

In insgesamt neun Altersklassen (Männliche und weibliche D- bis A-Jugend sowie gemischte E-Jugend) gehen die Mannschaften an den Start. In den weiblichen Wettbewerben sind gleich fünf Teams des Neusser HV mit von der Partie, beim männlichen Nachwuchs greifen zehn Mannschaften der HSG Neuss/Düsseldorf ins Geschehen ein. In der gemischten E-Jugend starten zwei HSG-Teams in den Wettbewerb. Untergebracht und verpflegt werden die mehr als 1500 Nachwuchssportler während der drei Turniertage in Hotels und Schulen. Die Betreuung erfolgt durch unzählige ehrenamtliche Helfer, die an allen Tagen praktisch rund um die Uhr im Einsatz sind.

Neben den Auszeichnungen für die neun Turniersieger gibt es in diesem Jahr auch den von Monsignore Guido Assmann, Oberpfarrer am Quirinus Münster zu Neuss, Kreisdechant des Rhein-Kreises Neuss gestifteten „Super-Cup" für den besten teilnehmenden Verein insgesamt zu gewinnen. Dieser wird wie folgt ermittelt: Für die Platzierung unter den ersten Vier jeder Altersklasse gilt folgende Regelung erhalten der erste Platz 25 Punkte, der zweite Platz 20 Punkte, der Drittplatzierte 15 Punkte und der vierte Platz 10 Punkte. Pro Verein werden die Punkte addiert, wobei höchstens drei Mannschaften gewertet werden. Der Verein, der nach diesem System auf die höchste Punktzahl kommt, gewinnt den Pokal. Weisen Vereine die gleiche Punktzahl auf, so entscheidet die Mehrzahl der Turniersiege. Ist auch diese gleich, so entscheidet die Mehrzahl der in den Finalspielen am Pfingstsonntag erzielten Tore. Auch die so ermittelten zweit- und drittplatzierten Vereine werden geehrt.

Insgesamt erhalten zudem die erst- bis drittplatzierten aller Altersklassen einen Pokal bzw Medaillen. Zudem können sich auch die fairste Turnier-Mannschaft über den Fairness-Pokal sowie der/die beste Spieler(in) und der/die beste Torhüter(in) aller Altersstufen über eine Auszeichnung freuen. Nicht nur aufgrund des Umstandes, dass der Eintritt zu allen Turnierspielen kostenlos ist, erhoffen sich die verantwortlichen Veranstalter durch zahlreiche Zuschauer eine tolle Atmosphäre.

Infos rund um den Quirinus Cup 2017

Vikings helfen mit

Am Samstag wird die 1. Mannschaft des HC Rhein Vikings ab 13 Uhr an einem Bierstand die Zuschauer bewirten.

Spielbetrieb

Vorrunde

Ab Freitag, 2. Juni 2017, starten die Vorrundenspiele. Je nach Halle beginnen die Partien um 16 oder 17 Uhr.
Am Samstag, 3. Juni 2017, laufen die Turnierspiele von 8.30 Uhr bis etwa 21.30 Uhr.

Sonntag, 4. Juni 2017, laufen die Turnierspiele von 8.30 Uhr bis etwa 12.30 Uhr.

Modus für die Zwischenrunden

Die Ersten und Zweiten der Vorrundengruppen qualifizieren sich automatisch für die weiteren Finalspiele. Ergibt sich daraus keine geeignete Anzahl von Mannschaften für Achtel- oder Viertelfinalpaarungen, werden die besten Gruppendritten ermittelt und den weiteren Finalspielen zugeordnet. Für die Ermittlung der besten Gruppendritten werden die Ergebnisse der jeweiligen Mannschaften untereinander verglichen. Folgender Modus wird dabei angewendet: 1. Punkte, 2. Tordifferenz, 3. erzielte Tore. Bei den 6er-Gruppen wird das Spiel gegen den Tabellenletzten nicht mit eingerechnet.

Endspiele
Im Anschluss an die Zwischenrunde werden die Finalspiele ab 13 Uhr in der Dreifachsporthalle im Schulzentrum zwischen der Weberstrasse und der Bergheimer Strasse ausgetragen. Siegerehrung und abschließendes Grillen folgen unmittelbar im Anschluss.

Die aktuellen Spielpläne und Ergebnisse können aktuell unter folgendem Link eingesehen werden:
http://www.sis-handball.de/web/Spielplan/?view=Spielplan&Liga=001517505502509509000000000000000000000

Alle weiteren Informationen gibt es unter www.quirinuscup.org