2018 beginnt mit Länderspiel in Stuttgart

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft startet in Stuttgart mit einem Länderspiel gegen Island ins Jahr 2018 und die unmittelbare Vorbereitung auf die EHF EURO 2018. Am Freitag, 5. Januar, trifft das Team von Bundestrainer Christian Prokop in der Porsche-Arena auf den Olympiazweiten von 2008. Die Partie beginnt um 18.15 Uhr.

Karten sind ab Montag, 21. August, 12 Uhr im Vorverkauf unter dhb.de/tickets  sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich.

„Der Standort Stuttgart hat für unsere Nationalmannschaften einen glänzenden Ruf. Es ist gut zu wissen, dass wir uns in diesem Umfeld wieder auf die Europameisterschaft vorbereiten können. Island ist ein anspruchsvoller und damit idealer Gegner im Vorfeld der Europameisterschaft”, sagt Prokop, der mit den Bad Boys bereits am 2.Januar zum Trainingslehrgang nach Stuttgart kommen wird.

Deutschland und Island standen sich zuletzt in der Vorbereitung auf die EHF EURO 2016 gegenüber. Nach dem 26:25 in Kassel gab es in Hannover eine 24:27-Niederlage. Gut zwei Wochen später folgte in Polen der sensationelle Gewinn der Europameisterschaft.

In der Stuttgarter Porsche-Arena war das Team des Deutschen Handballbundes bereits neun Mal zu Gast. Nun folgt Länderspiel Nummer 10, und bislang verließ die deutsche Nationalmannschaft das Spielfeld immer als Sieger. In den vergangenen Jahren war Stuttgart für mehrere Welt- und Europa-meisterschaften das ideale Basislager. „Für die DHB-Auswahl sind Länderspiele und Vorbereitungsphasen in der Porsche-Arena ein gutes Omen. Das hoffen wir auch im Hinblick auf die EHF EURO 2018“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Die Handballfans in der Region werden die DHB-Auswahl sicher wieder begeistert empfangen.“

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren