Füchse Berlin führen Nachwuchs-Rangliste erneut an

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zum Start der neuen Saison 2017/2018 veröffentlichen die DKB Handball-Bundesliga und Liga-Partner Erlebnis Akademie AG zum zweiten Mal eine Rangliste zur Effektivität der Nachwuchs- und Anschlussförderung in den Bundesligaclubs. Diese wird als Ergänzung des 2007 eingeführten Jugendzertifikats erstellt.

Wie schon im Vorjahr führen die Füchse Berlin die Rangliste an. Platz zwei geht in diesem Jahr an den SC DHfK Leipzig. Rang drei sichert sich der TBV Lemgo.

Durch den Jahres-, bzw. Mehrjahresvergleich gelingt es der DKB Handball-Bundesliga, die Effektivität der Nachwuchsförderung nachhaltig zu überprüfen und zu erfassen. Durch die Evaluation und Erstellung der Rangliste wollen die DKB HBL und Liga-Partner Erlebnis Akademie AG Aufschluss darüber gewinnen, wie effizient die Nachwuchsförderung in den Leistungszentren der Bundesligisten ist und gegebenenfalls Prozesse in Abstimmung mit den Klubs optimieren.

In Kooperation mit der Erlebnis Akademie AG wird der Gewinner des Rankings durch ein individuelles Team- und Persönlichkeitstraining prämiert. Da Vorjahressieger Berlin seinen Preis an den Zweitplatzierten abtrat, durfte sich der TSV Bayer Dormagen über ein abwechslungsreiches Teamtraining freuen.
Die Erlebnis Akademie AG ist offizieller Partner der DKB Handball-Bundesliga und führt als solcher unter anderem Trainingsmaßnahmen für die Jugend- und Juniorennationalmannschaften des DHB´s in ihren Einrichtungen durch.

Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie AG: „Die äußerst positive Erfahrung und das gute Feedback vom Teamtraining mit dem TSV Bayer Dormagen bestärkt uns in unserem Engagement im Rahmen der Nachwuchsförderung. Die Bundesliga lebt von einer erfolgreichen und nachhaltigen Arbeit im Jugendbereich – und diese unterstützen wir gerne. Wir freuen uns auf den Sieger des diesjährigen Effektivitätsrankings.“

Victor vom Kolke, Leiter Marketing & Kooperationen der DKB Handball-Bundesliga: „Das Effektivitäts-Ranking ergänzt auch in diesem Jahr die Überprüfung unserer selbst auferlegten Qualitätskriterien im Bereich der Nachwuchs- und Anschlussförderung. Neben Vereinen, die bereits in der Saison 15/16 die vordersten Plätze des Rankings belegt haben, freut uns insbesondere der bisher erreichte Output im Querschnitt der Bundesligen. Hier gilt es weitere Potentiale auszureizen, um die positive Entwicklung der seit 2007 nachhaltig umgesetzten Nachwuchsförderung fortzuführen.“

Gesamt-Tabelle des Effektivitäts-Rankings:

1. Füchse Berlin 318
2. SC DHfK Leipzig 231
3. TBV Lemgo 163
4. HG Saarlouis 160
5. Rhein-Neckar Löwen 155
6. VfL Bad Schwartau 148
7. TUSEM Essen 130
8. TSV GWD Minden 111
9. HBW Balingen-Weilstetten 110
10. SC Magdeburg 105
11. HC Empor Rostock 104
12. TV 05/07 Hüttenberg 99
13. SG BBM Bietigheim 98
14. Wilhelmshavener HV 97
15. VfL Gummersbach 96
16. TV Emsdetten 95
17. SG Flensburg-Handewitt 87
18. DJK Rimpar Wölfe 72
19. Bergischer HC 68
20. EHV Aue 58
21. TV 1893 Neuhausen 54
22. HC Erlangen 47
23. TSV Hannover-Burgdorf 44
24. ASV Hamm-Westfalen 37
24. TSG Lu-Friesenheim 37
24. SG Leutershausen 37
27. TuS Ferndorf 35,5
28. FRISCH AUF! Göppingen 32
29. HSG Wetzlar 28
30. TuS N-Lübbecke 24
31. THW Kiel 20
32. HSG Nordhorn-Lingen 20
33. Dessau-Roßlauer HV 18
34. MT Melsungen 15
35. TVB 1898 Stuttgart 14
36. HSG Konstanz 12
37. HSC 2000 Coburg 6
38. ThSV Eisenach 6

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren