60. Geburtstag eines unterschätzten Weltmeisters

Bild: Stefan Luksch

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wenn heute von der Weltmeisterschaft 1978 die Rede ist, fallen Namen wie Heiner Brand (VfL Gummersbach), Joachim Deckarm (VfL Gummersbach), Manfred Hofmann (TV Großwallstadt), Erhard Wunderlich (VfL Gummersbach) oder Kurt Klühspies (TV Großwallstadt).

Einer der „unterschätztesten“ Weltmeister von 1978 war Arnulf Meffle vom TuS Hofweier. Der Rechtsaußen aus dem Schwarzwald, gerade 20 Jahre alt geworden, wurde von Bundestrainer Vlado Stenzel damals als „Allzweckwaffe“ in der vorgezogenen Abwehr eingesetzt. Dort brillierte Arnulf Meffle als „Abfangjäger" gegen Jugoslawien (18:13). Meffle zeigte stets seine beste Leistung, wenn es gegen hochkarätige Gegner ging.

Am heutigen Freitag feiert Arnulf Meffle seinen 60. Geburtstag. Die DKB Handball-Bundesliga und zweitewelle gratulieren herzlich zum runden Geburtstag und wünschen alles Gute für das neue Lebensjahr!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren