Aus TBV Lemgo wird TBV Lemgo Lippe

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der TBV Lemgo ergänzt seinen Namen zur kommenden Saison um den Zusatz ‚Lippe‘. „Als sportliches Wahrzeichen in Lippe möchten wir mit dieser Erweiterung unseres Namens unser Bekenntnis zur Region nach außen deutlich machen, ohne zu vergessen, wo unsere Wurzeln sind, nämlich in Lemgo“, so TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn.

„Viele unserer Fans und Sponsoren kommen nicht nur aus Lemgo, sondern aus ganz Lippe. Sogar Spieler wie die beiden Lagenser Dominik Ebner oder Fynn Hangstein sind ‚Lipper Jungs‘. Natürlich hoffen wir auch, auf diesem Weg noch mehr Partner aus der Region für den TBV zu begeistern“, ergänzt Beiratsvorsitzender Herbert Vogel. „Viele Unternehmen haben mittlerweile erkannt, dass der Bundesliga-Handball einen hohen Freizeitwert für ihre aktuellen oder potentiellen Mitarbeiter schafft und dass ein sportlicher Leuchtturm wie der TBV Lemgo Lippe die Attraktivität der gesamten Region steigert.“

Bereits in der laufenden Saison hat der TBV Lemgo bei der Gestaltung der Trikots ein deutliches Signal in Richtung Lippe und Ostwestfalen gesandt, indem die markanten Wahrzeichen der Region Hermannsdenkmal, Externsteine, St. Nicolai und Sparrenburg als Skyline auf Vorder- und Rückenteil abgebildet wurden. „Diese Trikots sind von den Fans überragend aufgenommen worden, wir hatten sehr, sehr viele ausschließlich positive Resonanzen auf diese Gestaltung“, resümiert Kaltenborn. „Deshalb glauben wir, dass die Erweiterung unseres Vereinsnamens ein logischer Schritt ist, nicht nur, um die Identifikation in der Region Lippe selbst zu steigern, sondern auch um Lippe mit seinen vielen Vorzügen und Stärken überregional noch bekannter zu machen.“

„Auch auf sportlicher Ebene macht die Namenserweiterung Sinn“, ergänzt TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike. „Die Lemgo Youngsters kooperieren ab der kommenden Saison mit der 1. Mannschaft der HSG Augustdorf/Hövelhof und treten als Team HandbALL Lippe wahrscheinlich in der 3. Liga an. Da macht es Sinn, dass die beiden höchstklassigen Teams im Herrenhandball auch die Region Lippe in ihrem Namen tragen.“