Handballerisches Highlight in Bad Pyrmont

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

baelle liegen im tor juergen pfliegensdoerfer2Am Wochenende sind der TBV Lemgo, TSV Hannover-Burgdorf und TuS N-Lübbecke in der Kurstadt zu Gast. VfL Hamelns Trainer Henning Sohl: „Traum, der für die jungen Spieler in Erfüllung geht“

VfL Hamelns Trainer Henning Sohl spricht von einem „Traum, der für die jungen Spieler in Erfüllung geht“. Manager Oliver Glatz weiß, „dass man die Gelegenheit dazu nicht häufig bekommt“. Und Peter Schur, erster Vorsitzender der HSG Lügde-Bad Pyrmont, ist sich sicher: „Das ist ein handballerisches Highlight in dieser Region.“ Damit hat er nicht unrecht. Der VfL misst sich am Wochenende im Rahmen von „Bad Pyrmont ist erstklassig“ mit Deutschen Top-Mannschaften. Die Bundesligisten TBV Lemgo und Hannover-Burgdorf sowie der ambitionierte Zweitligist TuS N-Lübbecke kommen über das kommende Wochenende in die Kurstadt – und mittendrin der VfL Hameln. Mit derartigen Gegnern durften sich die „Rattenfänger“ letztmalig Anfang der Jahrtausendwende messen, als der VfL selbst noch in der ersten Liga spielte. Kein Wunder also, dass Schur eine große Zuschauerkulisse erwartet. „Es sind aber noch Restkarten für die Tageskasse vorhanden“, verspricht er.

Am Samstag startet das Turnier um 15 Uhr in der Sporthalle Südstraße mit dem Duell zwischen Hannover-Burgdorf und TuS N-Lübbecke. Ab 17.30 Uhr misst sich der VfL mit Lemgo, bevor es am Sonntag um 14 Uhr mit dem Spiel um Platz drei und dem Finale weitergeht.

„Wir hoffen auf zwei schöne und verletzungsfreie Tage. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist natürlich auch gesorgt“, so Schur.

Quelle: AWesA

Bild: Jürgen Pfliegensdörfer

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren