Eklat um Aron Palmarsson

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eklat um den ehemaligen Kieler Aron Palmarsson beim ungarischen Handball-Meister Telekom Veszprem. Wie der Gegner des THW Kiel in der kommenden Champions-League-Saison in dieser Woche mitteilte, sei der 27-jährige Spielmacher am Montag nicht zum Vorbereitungsstart erschienen und habe seinen neuen Coach, den Ex-Flensburger Ljubomir Vranjes (s. Foto), erst 15 Minuten vorher per SMS darüber informiert, dass er in seine isländische Heimat fliegen werde.

Ab 2018 hat der Isländer beim FC Barcelona unterschrieben, will die Balaton-Region aber möglichst schon in diesem Sommer verlassen. Auch die Katalanen hatten öffentlich immer wieder betont, dass sie Palmarsson sofort nach Spanien holen wollen, um langfristig Raul Entrerrios zu beerben und kurzfristig den am Knie verletzten Lasse Andersson zu ersetzen. Ein vorzeitiger Wechsel war im Juni trotz Gesprächen bis dato gescheitert, weil sich beide Klubs nicht über Ablösemodalitäten hatten einigen können.

Die Provokation des Ex-Zebras, nicht zum Trainingsauftakt zu erscheinen, hat Telekom-Coach Vranjes nun dazu veranlasst, den Isländer für die gesamte Saison aus der Mannschaft zu werfen. "Arons Entscheidung bedeutet, dass er seine Teamkollegen nicht respektiert. Ein professioneller Spieler sollte seine eigenen Interessen nicht über die des Teams stellen", heißt es in einer Mitteilung des Klubs, der zudem rechtliche Schritte gegen Palmarsson ankündigte. Die bisherige Wechsel-Übereinkunft mit Barca "bleibt vom Vertragsbruch des Spielers unberührt", heißt es weiter.

Zuvor hatte die spanische Sportzeitung "Mundo Deportivo" berichtet, dass Palmarssons fluchtartiges Wechselansinnen auch mit Freundin Ágústa Eva Erlendsdóttir (34) zusammenhänge. Das Paar erwartet sein erstes Kind, und die isländische Schauspielerin ziehe die Mittelmeer-Metropole als Wohnsitz vor.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren