Füchse treffen am Samstag auf Al-Sadd

Foto: Foto-Laechler

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im Halbfinale der Klub-WM in Doha/Katar treffen die Füchse Berlin am Samstag (18 Uhr, MEZ) auf Al-Sadd. Die Kataris schlugen zum Auftakt des IHF Super Globe das australische Team Sydney University. Füchse-Coach Velimir Petkovic (s. Foto) warnt vor dem Gastgeber.

Al-Sadd zählt zu den besten Mannschaften Asiens. Der Verein gewann fünf Mal die asiatische Champions-League, holte zudem 2002 die Klub-WM. Petkovic: „Al Sadd hat eine gute Mannschaft, die mittlerweile einige Spitzenspieler in ihrem Team hat. Das wird keine leichte Aufgabe. Zudem kommt, dass sie einen Heimvorteil haben und auf große Unterstützung von den Rängen zählen können.“

Im Spiel gegen Al-Sadd werden die Füchse auf einen Weltklasse-Torhüter treffen. Der Serbe Danijel Saric wechselte vor einem Jahr vom FC Barcelona in den Wüstenstaat. „Ich kenne ihn gut. Er ist ein unglaublich guter Torhüter“, sagt Petkovic über den 38-Jährigen, der mehrfach Meister wurde und die Champions League holte.

Auf dem Weg ins Halbfinale schlugen die Füchse Berlin zum Auftakt den Pan-Amerikameister EC Pinheiros mit 33:31. Bei einem Sieg am Samstag gegen Al-Sadd würde der Bundesligist die Chance auf den dritten Klub-WM-Titel in Folge wahren. Das Endspiel wird am Montag um 16 Uhr (MEZ) in der Dunhail Sports Arena ausgetragen.

Die Ergebnisse des IHF Super Globes auf einen Blick

Viertelfinale

Freitag, 25.08.2017:
FC Barcelona - ES Tunis 42:24 (19:10)
Vardar Skopje - Naft & Gaz Gachsaran 30:22 (15:10)
Füchse Berlin - EC Pinheiros 33:31 (16:14)
Al-Sadd - Sydney University HC 33:25 (14:11)

Halbfinale

Samstag, 26.08.2017:
FC Barcelona - Vardar Skopje       16.00 Uhr
Füchse Berlin - Al Sadd                 18.00 Uhr