Nachwuchshandballer erreichen Abitur 2018

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nachdem die Saison 2017/2018 nun schon länger hinter den Nachwuchstalenten liegt, können sich Fynn Hangstein, Michel Reitemann und Jakob Pritschet über ihr persönliches Schul-Saisonziel freuen. In diesem Sommer erreichten sie ihr Abitur am Marianne-Weber-Gymnasium und konnten endlich ihr Abiturzeugnis in den Händen halten.

Lediglich Fynn Hangstein war verhindert, da er mit der U18-Nationalmannschaft in Montenegro bei der Beachhandball-Europameisterschaft noch um die Goldmedaille kämpfte. Gegen Polen konnte sich die deutsche U18 durchsetzen und den Europameistertitel mit nach Hause nehmen.

Die Handballer haben mit dem Bestehen des Abiturs wieder einmal gezeigt, dass sich Schule und Leistungssport hervorragend miteinander verbinden lassen. Das setzt eine Menge Fleiß und Disziplin voraus, was diese jungen Sportler schon oft unter Beweis gestellt haben. Dies ist auch ein Zeichen dafür, dass die Kooperation zwischen dem Marianne-Weber-Gymnasium und Handball Lemgo/TBV Lemgo Lippe in den letzten Jahren gewachsen ist und somit ein gelungenes Fundament für die Entwicklung der einzelnen Spieler über das Sportliche hinaus geschaffen wurde. Durch die individuelle Betreuung und Beratung der Spieler ist es möglich genau da zu unterstützen, wo es wichtig ist.

Jugendkoordinator Christian Plesser freut sich, dass seine Schützlinge so erfolgreich sind: „Es ist schön zu sehen, wie die jungen Sportler sich sowohl auf dem Spielfeld als auch in der Schule entwickeln. Schön ist es auch, dass die von beiden Seiten gelebte Partnerschaft mit Leben und Herzblut gefüllt wird. Den Jungs gratuliere ich auch auf diesem Wege zum bestandenen Abitur, ich wünsche Ihnen in Ihrer beruflichen und sportlichen Zukunft viel Erfolg!“

„Es ist auch für uns schön zu sehen, dass alle ihr Abitur im Rahmen ihrer Möglichkeiten geschafft haben und sich unsere intensive Arbeit gelohnt hat. Auch der Austausch der Individual- und Mannschaftssportler hat dem einen oder anderen einen Blick über den eigenen sportlichen Horizont eröffnet. Wir gratulieren allen auf das Herzlichste und freuen uns, sie auf ihrem Weg begleitet haben zu dürfen“, zeigte sich Lehrer Leif Anton stellvertretend für alle schulischen Verantwortlichen nach der festlichen Übergabe der Abiturzeugnisse in der Nicolaikirche überaus zufrieden.