3 Füchse bereiten sich auf U18-EURO vor

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gestern feierten Tim Matthes und Frederik Simak von den Füchsen mit der U20-Nationalmannschaft die Bronzemedaille und machen sich heute auf den Rückweg nach Berlin. Dort werden sie dann auch Tolga Durmaz, Loris Kotte und Torben Matzken von ihren Erfahrungen berichten können, die drei Jungfüchse machen sich am Freitag auf den Weg zur U18-Nationalmannschaft.

Erstes Ziel: Teilnahme an der U18-Europameisterschaft ab dem 9. August in Kroatien.

Nach der U20-EURO ist vor der U20-EURO: gestern endete die U20-Europameisterschaft mit dem Gastgeber Slowenien als neuem Titelträger, im kleinen Finale gewann das deutsche Team mit den Füchsen Frederik Simak und Tim Matthes die Bronzemedaille. Während die Europameisterschaft in Celje/Slowenien noch in vollem Gange war, nominierte Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke den Kader für die Vorbereitung zur anstehenden U18-Europameisterschaft.

Mit 19 Spielern geht die deutsche U18-Nationalmannschaft in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Kroatien (9. bis 19. August). Unter den 19 Spielern sind mit Torben Matzken, Tolga Durmaz und Loris Kotte auch drei Jungfüchse, die alle drei den Sprung in den endgültigen Kader für die U18-EURO schaffen wollen.

Beim Lehrgang in Frankfurt vom 3. August bis zum Abflug nach Kroatien am 8. August muss sich das Trainerduo Erik Wudtke/Alexander Koke auf die 16 Spieler festlegen, die dann mit zur EM fahren. „Drei Spieler sind angeschlagen, deswegen müssen wir auf diesen Positionen schauen, wie sich die Situation entwickelt. Nur wer das Maximum geben kann, kommt auch mit", sagt Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke.

In Frankfurt steht vor allem die direkte Vorbereitung auf die drei Vorrundengegner Russland (9. August), Ungarn (10. August) und Spanien (12. August, alle in Varazdin) auf dem Programm. Die jeweils besten zwei Teams jeder der vier Vorrundengruppen ziehen in die Hauptrunde ein. Im Falle des Weiterkommens warten aus Gruppe D wahlweise Slowenien, Island, Schweden und Polen auf die DHB-Auswahl.

Der U18-Kader für den finalen Lehrgang in Frankfurt:

Tor: Johannes Jepsen (SG Flensburg-Handewitt), Finn Zecher (TBV Lemgo)
Linksaußen: Alexander Reimann (SC Magdeburg), Torben Matzken (Füchse Berlin)
Rückraum links: Alexander Weck (Bergischer HC), Yannick Danneberg (SC Magdeburg)
Rückraum Mitte: Julian Köster (TSV Bayer Dormagen), Juri Knorr (FC Barcelona), Veit Mävers (TSV Burgdorf), Ian Weber (HSG Wetzlar)
Rückraum rechts: Yessine Meddeb (Rhein-Neckar Löwen), Merlin Fuß (TV Hüttenberg), Sven Ehrig (THW Kiel), Axel Goller (VfL Pfullingen)
Rechtsaußen: Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt), Loris Kotte (Füchse Berlin)
Kreis: Malvin Werth (TV Hüttenberg), Benedikt Damm (Rhein-Neckar Löwen), Tolga Durmaz (Füchse Berlin)

Reserve: Lukas Diedrich (SC Magdeburg), Lars Meereis (THW Kiel), Nils Röller (TSG Friesenheim), Timon Mühlenstaedt (TBV Lemgo), Moritz Horn (HC Rhein Vikings), Jonas Molz (VfL Gummersbach)