DHB-Leistungszentrum in Naumburg eröffnet

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Jugend- und Sporthotel Euroville in Naumburg wurde am heutigen Mittwoch offiziell als neues DHB-Leistungszentrum eröffnet. Bei der Eröffnungstermin in Sachsen-Anhalt waren neben Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, auch DHB-Präsident Andreas Michelmann, Vorstand Sport Axel Kromer und DHB-Vizepräsident Bob Hanning vor Ort.

„Sachsen-Anhalt ist eine Hochburg des Handballs. Dafür steht vor allem der SC Magdeburg, der alle Titel gewonnen hat, die der nationale und internationale Vereins-Handball zu bieten hat. Auch der DHB-Präsident und der Bundestrainer, die beide aus Sachsen-Anhalt stammen, stehen für die große Handballtradition. Vor diesem Hintergrund ist unser Land ein hervorragender und passender Standort für das neue Bundesleistungszentrum. Ich gehe davon aus, dass hier wichtige Impulse für den deutschen Handball gesetzt werden", sagt Reiner Haseloff.

Das Projekt, das gemeinsam vom Land Sachsen-Anhalt, der Stadt Naumburg, dem Deutschen Handballbund sowie der DKB Stiftung-Vermögensgesellschaft umgesetzt wurde, ist mit Fördermitteln des Landes Sachsen-Anhalts finanziert worden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 1 Millionen Euro.

„Wir sind sehr glücklich und stolz, heute das Euroville Naumburg als neues DHB-Leistungszentrum eröffnen zu können", sagt Andreas Michelmann. „Ein großer Dank geht an Ministerpräsident Haseloff und das Land Sachsen-Anhalt, vor allem für die Pfiffigkeit, für dieses Leistungszentrum Städtebaumittel eingesetzt zu haben. Der gleiche Dank geht an die DKB-Stiftung sowie die Stadt Naumburg, die gemeinsam zum Gelingen dieses Vorhabens beigetragen haben. Für den Deutschen Handballbund und die Entwicklung unserer Talente ist dieses Leistungszentrum ein wegweisender Schritt."

Oliver Peter Kahn, Geschäftsführer, DKB Stiftung-Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH: „Vor dem Sieg steht das Training. Mit dem Neubau der Cardio- und Krafttrainingshalle, dem Herzstück des DHB-Leistungszentrums, schaffen wir optimale Trainingsbedingungen für den Handballsport und legen damit den Grundstein für die Sieger von Morgen."

Das neue Leistungszentrum in Sachsen-Anhalt wird vor allem Anlaufpunkt der Nachwuchs-Nationalmannschaften des Deutschen Handballbundes sein. Mindestens einmal im Jahr wird jedes Team einen Lehrgang im Jugend- und Sporthotel absolvieren. Bereits im Herbst dieses Jahres werden die Nachwuchs-Nationalmannschaften im neuen DHB-Leistungszentrum trainieren.

Axel Kromer: „Um unsere Talente auf ihrem Weg in die A-Nationalmannschaften optimal begleiten zu können, brauchen wir Top-Trainingsbedingungen. Die bietet das Euroville Naumburg mit seiner gesamten Infrastruktur wie den Trainingsplätzen und dem neu entstandenen Kraftraum. Daher sind wir sehr froh, regelmäßig mit unseren Nachwuchs-Nationalmannschaften hier Maßnahmen durchzuführen."

Neben einem Ausbau des Kraftraums und der Verlegung von schnellerem Internet werden auch zwei Beachhandballanlagen geschaffen, die im Herbst 2018 fertiggestellt sein werden.

„Das ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Sportart, da wir den Beachhandball sukzessive auf allen Ebenen immer weiter professionalisieren wollen. Mit den optimalen Trainingsbedingungen im Euroville und der Möglichkeit, hier regelmäßig Lehrgänge absolvieren zu können, ist ein weiteres wichtiges Puzzlestück in diesem Prozess gesetzt", sagt Jens Pfänder, Beachkoordinator und Leistungssportreferent beim Deutschen Handballbund.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren