B-Jugend aus Konstanz sorgt in Veszprem für Furore

Foto: Verein

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

103 Teams aus 15 Nationen, 400 Matches an fünf Tagen in neun Hallen, der Cell-Cup ist schlicht ein Mega-Turnier. Mittendrin statt nur dabei zeigte sich dabei die B-Jugend der HSG Konstanz. Siege gegen VSD DUNAKESZI (Ungarn) (28:15), Club Sportiv eXtrem Baia Mare (Rumänien) (27:15) und Éles KISE A (Ungarn) (20:14) brachten den Gruppensieg und ein Viertelfinale gegen Éles KISE B.

Auch hier gelang ein ungefährdeter 30:14-Erfolg. Im folgenden Halbfinale musste die Konstanzer Oberliga-Truppe aus der höchsten Liga ihrer Altersklasse zwar gegen Lokalmatador Veszprémi Kézilabda (den späteren Turniersieger) eine 16:23-Niederlage einstecken, im Spiel um Platz drei gelang jedoch gegen Frisch Auf Göppingen ein finaler 22:21-Erfolg und der Sprung auf das Siegertreppchen.

Für die Mannschaft des gebürtigen Ungar Gabor Soos und Cleo Oexle auf und abseits des Handballfeldes unbezahlbare, überaus wertvolle Erfahrungen.