HVB gastiert in der Börde

Bild: HVB-Trainer Jürgen Löffler und Co Daniel Kirsten planen schon die nächste Saison / Foto: Uwe Serrek

Oberliga-Archiv
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vier Spieltage stehen für den HV Barsinghausen noch in der Handball-Oberliga aus.

Noch zieren die Deisterstädter mit drei Punkten Rückstand auf den MTV Soltau das Tabellenende. „Aber wir wollen nicht als Letzter absteigen", betont Co-Trainer Daniel Kirsten. Deshalb wurde während der Ferien voll trainiert. Obwohl der Abstieg der HVB schon lange feststeht, ist die Trainingsbeteiligung derzeit überragend. „Wir werden in den letzten Spielen nichts verschenken", verspricht Kirsten, der in dieser Woche für den im Urlaub befindlichen Jürgen Löffler das Training leitete.

Am Sonnabend bei der SG Börde soll unbedingt ein Sieg her. Der Druck liegt dabei auf Seiten der Gastgeber, die unbedingt beide Punkte benötigen, um noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Beim HVB werden derweil die Planungen für die neue Saison vorangetrieben. Mit Alexander Krüger und Kevin Loh wurden jüngst zwei weitere Neuzugänge für die neue Saison vorgestellt. Zwei junge und entwicklungsfähige Spieler. Loh ist universell auf allen drei Positionen im Rückraum einsetzbar „und er kann gut Abwehr spielen", lobt Löffler. Krüger ist ein anderer Typ der Linksaußen, der auch aus dem Rückraum schießen kann. Damit sind die Personalien noch nicht abgeschlossen. „Ein Spieler soll noch kommen", sagt Löffler.

Foto: Trainer Jürgen Löffler (links) und sein Co Daniel Kirsten planen längst die neue Saison

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.