Desaströse Leistung des HVB im letzten Heimspiel

(Foto: Uwe Serreck)

Oberliga HVN
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beim letzten Heimspiel des HV Barsinghausen in der Handball-Oberliga gegen die HSG Schaumburg Nord herrschte am Abschiedsstimmung. Zum einen von der Liga, dazu bestritten Torhüter Timo Wegner (Lehrter SV) sowie die beiden Urgesteine Johannes Narten (Foto/ebenfalls Lehrte) und Tom Tebbe (geht beruflich nach Hennef) ihr letztes Spiel im Trikot der Deisterstädter.

Schade, dass das Deisterderby keinen würdigen Rahmen bot. Zur 23:38-Klatsche hatte Trainer Jürgen Löffler nur einen knappen Kommentar: „Ein Desaster.“ Dabei erzielten die Deisterstädter die ersten beiden Treffer und bis zum 6:5 (12.) durch Johannes Narten bestand die Hoffnung auf ein spannendes Derby. Dann vergab der HVB einige Chancen, die HSG drehte das Spiel zum 7:5 (16.) und „bei uns sind die Köpfe runtergegangen“, bemängelte. Gegenwehr war in der Folge kaum noch zu spüren und die Partie beim 10:19 zur Pause praktisch entschieden.

Über die zweite Halbzeit kann man getrost den Mantel des Schweigens hängen. Am kommenden Sonnabend geht es zum Abschluss zur TSV Burgdorf III „und dann bin ich froh, dass die Saison vorbei ist“, sagte Löffler.

HVB: Wegner, Densky, Harre; Narten (4), Graafmann (7/3), Lippert (3/2), Schulze Schwering (2), Stille (2), Löffler, Moritz, Zimmermann (4), Sonneborn, Ristenpart (1).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.