Punktgewinn zum Abschied

Foto: Uwe Serreck

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach der 23:38-Klatsche im Derby gegen die HSG Schaumburg Nord hatten die wenigsten mit einer solchen Leistung gerechnet. Dennoch mobilisierte Oberliga-Schlusslicht HV Barsinghausen bei der TSV Burgdorf III noch einmal alle Kräfte und entführte nach 18:22-Rückstand (48.) mit 25:25 (11:12) einen Punkt.

Nachdem Jonas Zimmermann (siehe Foto) 55 Sekunden vor dem Ende zum Ausgleich getroffen hatte, war zwar auch das nötige Quäntchen Glück dabei, dass die Schiedsrichter den letzten Wurf der Gastgeber zurückpfiffen, aber „wir haben uns das Unentschieden absolut verdient“, sagte Teamsprecher Julian Frädermann, der den Punktgewinn als gutes Signal für die kommende Spielzeit wertete.

Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als gut. Neben Trainer Jürgen Löffler musste nämlich Spielmacher Fynn Graafmann mit Infekt passen. „Das hat unsere Möglichkeiten schon sehr begrenzt“, so Frädermann. Trotzdem strahlte der HVB eine positive Einstellung aus, ging mit 3:0 (5.) in Führung und verteidigte den Vorsprung bis 9:7 (22.). Burgdorf übernahm zwar mehr und mehr das Heft des Handelns, „aber wir haben uns nicht unterkriegen lassen“, sagte Frädermann.

HVB: Densky, Wegner; Narten (3), Lippert (6/4), Schulze Schwering (1), Stille (3), Frädermann (5), Zimmermann (6), Sonneborn, Ristenpart (1).

Ergebnisdienst Oberliga

16.12.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 02.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Soltau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 13.12.2017 14:26:40
Legende: ungespielt laufend gespielt