Souverän an die Spitze

(Foto: TuS)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am dritten Spieltag ist es endlich soweit. Der TuS Vinnhorst sichert sich mit 6:0 Punkten die Tabellenführung und bleibt als einzige Mannschaft in der Verbandsliga ohne Verlustpunkt.

Im Spitzenspiel gegen den HV Barsinghausen sichert liefert das Team von Clife Beyer-Pohl und Nei Cruz-Portela vor allem im Angriff eine Glanzleistung ab. Am Ende siegte der TuS mit 35: 27 (19:13). Lediglich zum Start bedurfte es einer etwas gröberen Gangart der Trainer. Doch Cruz-Portelas Wachruf an die Deckung fruchtete und so ging Vinnhorst in der 14. Spielminute erstmals mit vier Toren in Führung (9:5). Von da an agierte die Mannschaft souverän und ließ vor allem im Angriff keinen Zweifel daran, wer der Favorit in diesem Spiel ist.

Vor über 220 Zuschauern hatte vor allem Phil Hornke einen Sahnetag erwischt. Vergab er noch den ersten Siebenmeter leistete er sich von da an keinen weiteren Fehlwurf, egal ob vom Punkt, von Außen oder im Tempogegenstoß. Hornke kam am Ende auf überragende 13 Tore und hatte so großen Anteil an der 19:13 Halbzeitführung.

Die zweite Hälfte verlief weitestgehend Ereignisarm. Der TuS zeigte lediglich eine kurze Schwächephase, in der die Gäste beim 22:19 noch einmal bis auf drei Tore rankamen. Dann aber besann man sich seiner Stärken und vergrößerte den Abstand über 24:19 und 27:21 auf 32:22 (54. Spielminute). Spätestens da war der Drops gelutscht. Den Schlusspunkt auf ein gutes Spiel der Vinnhorster setzte Youngster Yannik Müßner mit dem 35:27. Der Rest war Jubel.

Der Sieg im Spitzenspiel der Verbandsliga war der Höhepunkt eines überaus erfolgreichen Tages für den TuS Vinnhorst. Im Vorfeld hatten auch die dritte und zweite Herrenmannschaft deutliche Siege einfahren können. Da alle Mannschaften sich gegenseitig unterstützten war die Stimmung in der Halle entsprechend gut. Das macht Lust auf mehr. Für den frischgebackenen Tabellenführer geht es in der kommenden Woche zum schweren Auswärtsspiel nach Altencelle. Hier gilt es, den Platz an der Sonne zu verteidigen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

12.01.2018 20:15
Oberliga Niedersachsen, 12.Spieltag
  
HSG Nienburg - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017 19:42:25
Legende: ungespielt laufend gespielt