TG Münden hauchdünn an den ersten Punkten vorbei

(Foto: TG)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es war das beste der bisherigen Spiele der TG Münden in der Oberliga und die Jungs waren ganz dicht dran an den ersten Punkten der neuen Spielzeit.

Nach fullminantem Start und einer 15:11-Halbzeitführung schien alles richtig zu laufen für die Mündener. Doch unermüdlich kämpfende Söhrer hielten dagegen, sichterten am Ende das bessere Ende für sich und siegten mit 27:25.

Niedergeschlagen waren die TG-Spieler nach dieser Niederlage deutlicher als bei den vorherigen Partien, die mehr als deutlich zu Ende gingen. Denn hier war wirklich etwas Zählbares drin und die Mannschaft hat deutlich bewiesen, dass sie auch in schweren Zeiten und arg gebeutelter Personalsituation oberligatauglichen Handball spielen kann. Sie hat vor allem bewiesen, dass sie sich nicht von den ersten Ergebnissen beeindrucken lässt und niemand sie jetzt schon abschreiben darf.

Das Spiel begann so, wie sich die Zuschauer es nur wünschen konnten. Endlich sahen sie ihr Team souverän aufspielen und schnell 4:0 in FÜhrung liegen. Gleich der erste Strafwurf der Gäste wurde vereitelt und es dauert über acht Minuten, ehe die Gäste zu ihrem ersten Erfolg kamen, durch ihren alle überragenden torschützen Niklas Ihmann. Die Söhrer kamen in Folge ihres ersten Torerfolges besser ins Spiel und schlossen auch beim 5:5 nach 14 Minuten erstmals wieder auf. Kurze darauf konnten sie auch zeitweilig mit einem Treffer vorlegen, doch die Aufholjagd der Gäste hatte Spuren hinterlassen. Das letzte Drittel des ersten Durchganges lag wieder deutlich bei der TG. Mit einem 7:2-Lauf erspielten sich die Jungs eine Vier-Tore-Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang nahm das Spiel in großen Phasen nochmal an Geschwindigkeit zu, doch die TG trotze den Angriffswellen der Gäste und erhielt sich bis zu 52. Minute einen kleinen Vorsprung. Auch zweieinhalb Minuten vor dem Abpfiff stand es noch unentschieden, ein Punktgewinn war noch in greifbarer Nähe. Nach der Führung durch die Gäste konnten die Mündener dann aber nicht im Gegenzug ausgleichen und Söhre war kurz vor Schluss mit zwei Toren in Führung. Noch einmal der Anschluss durch Jens Wiegräfe brachte auch nichts mehr, denn Söhre setzte im folgenden Angriff einen Wurf wieder in ein Tor um und war 40 Sekunden vor dem Abpfiff mit zwei Treffern weg.

Eine sehr ärgerliche Niederlage, bei der aber eine deutliche Steigerung zu erkennen war und vor allem hat bei allen Spielern die Einstellung über 60 Minuten gestimmt. So wie in diesem Spiel gibt sich im Lager der TG auch noch niemand für den weiteren Saisonverlauf auf.

Den nächsten Anlauf in Richtung erste Punkte gibt es bereits am Freitag Abend beim Derby gegen die HG Rosdorf-Grone. Danach stehen erst einmal zwei freie Wochenenden auf dem Kalender, das Spiel gegen den TV Jahn Duderstadt musste aus organisatorischen Gründen seitens des TVJ erneut umgelegt werden, Termin ist voraussichtlich der 18.11.2017. (tg)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

12.01.2018 20:15
Oberliga Niedersachsen, 12.Spieltag
  
HSG Nienburg - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017 19:43:15
Legende: ungespielt laufend gespielt