Burgdorf III gegen Nachbarn Lehrte

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Oberliga-Herren der TSV Burgdorf sind weiter im Aufwind. Nach dem verkorksten Start mit zwei Niederlagen gab es nun den zweiten Sieg. Dem ersten Erfolg gegen Duderstadt in der Vorwoche folgte nun ein Besonderer:

Die Mannschaft von Trainer Andrius Stelmokas konnte das Nachbarschaftsduell beim Lehrter SV mit 29:28 gewinnen. Entsprechend groß war die Freude beim Coach: „Wir hatten stets die Kontrolle über das Spiel, lagen nicht einmal im Rückstand.“ Die Burgdorfer fanden deutlich besser ins Spiel, als der Gastgeber. Nach fünf Minuten führten die Gäste bereits mit 5:1, drei Minuten später erhöhte der A-Jugendliche Petar Juric auf 8:3. Obwohl sich der LSV in der Abwehr steigerte und Yannic Foltyn nach 17 Minuten wegen eines zu harten Einsteigens von den Schiedsrichtern die rote Karte gezeigt bekam, blieben die Auestädter mit 2-3 Toren in Front. Mit dem letzten Treffer vor der Pause sorgte Urlaubsrückkehrer Malte Schröter für die 17:15 Führung beim Seitenwechsel.

War mit sechs Treffern Timo Baune der überragende Spieler des ersten Durchgangs, wurde Nachwuchstorwart Felix Wernlein zum herausragenden Akteur der zweiten 30 Minuten. Der A-Jugendliche entschärfte nicht nur einen Strafwurf von Lehrtes Torjäger Louis Ewert, sondern parierte eine ganze Reihe von schweren Würfen. Er hielt den Vorsprung seiner Farben fest. Dennoch wurde der Druck der Hausherren größer, auf der anderen Seite häuften sich Unkonzentriertheiten. Ewert war es vorbehalten, elf Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer zum 22:22 die Partie wieder offen zu gestalten.

Doch die Stelmokas-Schützlinge knickten nicht ein. Niko Blanke und Corven Krenke sorgten zwei Minuten später für das 24:22. Allerdings nur kurz, denn der LSV konnte zum 25:25 und fünf Minuten vor dem Ende zum 26:26 ausgleichen. Wieder war es Timo Baune der die 27:26 Führung der Gäste besorgte und erneut behielt Niko Blanke bei seinem vierten Strafwurf die Nerven, als er auf 28:26 (57.) erhöhte. Als der Ex-Burgdorfer Hendrik Edeler zum 27:28 verkürzte waren noch zwei Minuten zu spielen. Der A-Jugendliche Lukas Range nutzte eine Gelegenheit von der Rechtsaußenposition und machte mit dem 29. Burgdorfer Treffer den Deckel drauf. Für Lehrte reichte es nur noch zum Anschluss. Klar, dass kurz darauf die obligatorischen "Derbysieger, Derbysieger"-Rufe in der Lehrter Halle ertönten. „Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, wir holen einen Punkt, wäre ich schon zufrieden gewesen. Aber so ist es natürlich noch viel schöner“, sagte Stelmokas.

Am kommenden Freitag (20.30 Uhr) hat seine Riege die HSG Nienburg zu Gast, anschließend geht es in eine dreiwöchige Pause.

Es spielten und trafen: Björn Oelkers, Felix Wernlein - Timo Baune (9), Niko Blanke (5/4), Lukas Range (4), Andrius Stelmokas, Petar Juric (je 3), Tobias Ratsch (2), Corven Krenke, Yannic Foltyn, Malte Schröter (je 1), Fabian Wetzker, Steffen Akkermann.
--

Ergebnisdienst Oberliga

12.01.2018 20:15
Oberliga Niedersachsen, 12.Spieltag
  
HSG Nienburg - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017 19:43:20
Legende: ungespielt laufend gespielt