VfL Hameln vor schwieriger Auswärtsfahrt

(Foto: AWesA)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Lange ausruhen können sich die „Rattenfänger“ auf ihrem ersten Saisonsieg gegen die SG Börde Handball nicht. Am Samstag steht die Auswärtsfahrt zum Tabellendritten aus Helmstedt und Büddenstedt an.

 

„Das ist schon ein ganz anderes Kaliber“, weiß VfL-Coach Frank Huchzermeier. „Gerade Helmstedts Rückraum ist sehr stark besetzt und mit Gordon Müller haben sie einen überragenden Denker und Lenker in der Mannschaft. Ihn und den kompletten Rückraum müssen wir in den Griff bekommen.“ Auf der personellen Ebene entspannt sich die Lage weiterhin. „Jannis Pille wollen wir ebenfalls wieder einsetzen, aber primär für die Defensive. Für den Angriff reicht es eher noch nicht“, so Huchzermeier. Auch Torben Höltje, der gegen Börde bereits einen Kurzeinsatz hinter sich gebracht hat, soll weiterhin behutsam aufgebaut werden. Eher kritisch sieht es bei André Brodhage aus, dessen Einsatz noch unklar ist. Definitiv fehlen wird Jannik Henke. „Es sieht so langsam wieder besser aus“, weiß Hamelns Übungsleiter und schließt daraus: „Ab jetzt zählen für uns nur noch zwei Punkte – auch in Helmstedt!“

HF Helmstedt-Büddenstedt – VfL Hameln (Samstag, 18 Uhr).

Foto: Jannis Pille soll nach seinem Comeback gegen Börde erneut in der Deckung eingesetzt werden.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

16.12.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 02.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Soltau 39 : 24
16.12.2017 19:30
Oberliga Niedersachsen, 18.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - SG Börde Handball 29 : 25
Letzte Aktualisierung: 16.12.2017 23:23:29
Legende: ungespielt laufend gespielt