Klare Vorgabe für den VfL: Heimsieg

(Foto: AWesA)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dreiwöchiger Herbstpause geht es für den VfL Hameln bereits am Freitagabend wieder rund. In der Sporthalle am Eintrachtweg gastiert der Lehrter SV.

„Nach der ganzen Verletztenmisere geht die Saison jetzt für uns richtig los“, berichtet Hamelns Trainer Frank Huchzermeier vor dem sechsten Saisonspiel. Die wieder genesenen Jannis Pille und Torben Höltje machen langen im Verletzungen im Training immer weitere Fortschritte und stehen gegen den LSV erneut im Kader. „Beide brauchen aber noch Zeit“, schildert Huchzermeier die Situation. Auch Jannik Henke nimmt nach seinem Muskelfaserriss wieder am Training teil. Ein Einsatz am Freitag dürfte aber noch nicht in Frage kommen. Ausfallen wird weiterhin Andreas Gödecke.

„Lehrte kommt über die mannschaftliche Geschlossenheit. Das Leistungsspektrum des Teams spiegelt aber nicht den aktuellen Tabellenstand wider. Wir haben uns aber gut auf den Gegner vorbereitet“, geht Hamelns Coach zuversichtlich in die Begegnung. Nach einem Saisonstart von 1:5-Punkten haben die Hamelner die letzten beiden Partien gewonnen. Mit einem weiteren Zweier würden sich die VfLer in der Tabelle weiter nach vorne schieben. Die Gäste belegen derzeit mit 3:7-Zählern den elften Rang. „Für uns kommt nichts anderes als ein Heimsieg in Frage. Das ist die klare Vorgabe“, nimmt Huchzermeier sein Team in die Pflicht.

VfL Hameln – Lehrter SV (Freitag, 20.15 Uhr).

Foto: Hamelns Niklas Colusso will mit seinem Team den nächsten Heimsieg holen.

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.