Mündener wollen beim Favoriten punkten

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dem ersten Heimsieg wollen die Mündener Oberligahandballer nun weiter Punkte sammeln. Ein schwieriges Unterfangen steht ihnen hierfür am kommenden Samstag bevor. Denn die Reise geht zum Tabellendritten HSG Schaumburg-Nord.

Die Gastgeber stehen zwar auf dem dritten Platz der Tabelle, sind jedoch als einziges Team der Liga noch ohne Niederlage. Zwei Mal in der Ferne und ein Mal zu Hause gegen Hameln mussten sie sich am Ende die Punkte teilen. In den übrigen Partien konnten sie meist beruhigt als Sieger das Spielfeld verlassen. Vor allem zu Hause waren die Schaumburger dominant, was sie klar in die Favoritenrolle stellt. Doch trotz der guten Vorergebnisse der Gastgeber besteht für die TG die Chance auf einen Punktgewinn in der Sporthalle Bad Nenndorf.

Schließlich war das Potenzial der Jungs im Spiel gegen Lehrte über die letzten 20 Spielminuten deutlich zu sehen. Es darf nur nicht wieder so sein, dass die Spieler der TG den Start des Spiels verschlafen und einem Rückstand hinterher laufen müssen. Wenn über die annähernd volle Distanz jeder sein ganzes Können auf die Platte bringt, dann kann etwas Zählbares herausspringen. Es wird die volle Konzentration von Nöten sein, will man gegen die HSG bestehen.

In puncto Personal gibt es keine Neuigkeiten zu vermelden, so dass der Kader identisch zu dem aus der Vorwoche sein wird, mit Ausnahme von Arne Neuhaus, der wieder ein Spiel pausieren muss. Somit stehen den Trainern am Samstag 12 Spieler zur Verfügung. Währenddessen schreitet die Genesung der "Fingerkranken" langsam aber stetig voran.

Der Mannschaftsbus fährt um 13:30 Uhr an der Gymnasiumhalle ab. Für motivierte Mitfahrer sind noch Plätze vorhanden. (tg)

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.