HV Barsinghausen darf Fallersleben nicht unterschätzen

(Foto: Uwe Serreck)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach den begeisternden Heimsiegen gegen Soltau und Geismar sowie den Triumph im Verbandsliga-Spitzenspiel bei Eintracht Hildesheim II ist für den HV Barsinghausen am Sonnabend (18.30 Uhr) beim Tabellenvorletzten VfB Fallersleben wieder grauer Ligaalltag angesagt.

Teamsprecher Julian Frädermann hatte es nach dem Sieg in Hildesheim auf den Punkt gebracht. „Hier ist Arena-Atmosphäre. Das macht mehr Spaß, als in einer kleinen Halle." Genau darauf müssen sich die Deisterstädter diesmal einstellen.

Fallersleben sammelte bisher lediglich drei Zähler, ist aber auf keinen Fall zu unterschätzen. „Die haben derzeit wohl ähnliches Verletzungspech wie wir in der vergangenen Saison, sonst würden die in der Tabelle nicht so weit unten stehen", weiß Trainer Jürgen Löffler. „Wir werden das Spiel hundertprozentig konzentriert angehen."

Das wird auch nötig sein. In eigener Halle erkämpfte der Aufsteiger immerhin ein 26:26 gegen Hildesheim und schnupperte auch beim knappen 22:25 gegen den Tabellendritten Nienburg II an einem Punktgewinn. Im Falle eines Sieges winkt der Löffler-Sieben am nächsten Sonnabend daheim gegen Nienburg das nächste Spitzenspiel.

Foto: Kevin Loh

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.