VfL Hameln glänzt in Münden

(Foto: AWesA)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der VfL Hameln kommt immer besser in Fahrt! Nach einem durchwachsenen Saisonstart gewannen die „Rattenfänger“ gestern deutlich in Münden und sicherten sich damit den dritten Sieg in Folge.

„Die letztwöchige Pause hat uns gut getan. Das hat man heute gemerkt. Wir wollen in den letzten Wochen an unserem Angriffsspiel feilen und das haben wir geschafft. Da lief der Ball wesentlich sicherer als zuletzt“, freute sich Hamelns Trainer Frank Huchzermeier. Die ersten drei Tore gehörten allerdings dem Gastgeber, bei dem übrigens Dominic Leinhart Trainer ist, der zu Regionalliga-Zeiten das Trikot des VfL Hameln trug. Nach dem anschließenden ersten Hamelner Tor von Jannik Henke dominierten die Gäste durchgehend das Geschehen und zogen zum Seitenwechsel auf 20:14 davon. „Wir haben in der Offensive gut gespielt. Die Jungs haben die Tiefe gesucht und auch die Auslösehandlungen haben gepasst. Die Abstimmung im Innenblock war hingegen nicht immer passend“, gab Huchzermeier zu Protokoll.

Nach Wiederanpfiff fiel die Huchzermeier-Sieben dann nicht in alte Muster zurück und verspielte die deutliche Führung, wie es teilweise noch zu Saisonbeginn der Fall war. Im Gegenteil: Mit 33:22 gelang dem VfL der bisher deutlichste Sieg der aktuellen Spielzeit. „Janis Dohme hat in der zweiten Halbzeit in der Abwehr einen guten Job gemacht. Vorne war Jannik Henke immer zur Stelle und hat das Spiel angekurbelt. Der Sieg war heute nicht in Gefahr und ist auch in der Höhe verdient. Mit 22 bekommen Toren sind wir, vor allem auswärts, auch sehr zufrieden“, so das Fazit von Hamelns Übungsleiter.

TG Münden – VfL Hameln 22:33 (14:20).

VfL Hameln: Oliver Glatz (8/3), Jannis Pille (6), Jannik Henke (5), Jasper Pille (4), Sebastian Maczka (3), Tim Jürgens, Niklas Colusso (je 2), André Brodhage, Patrick Künzrler, Janis Dohme (alle 1).

Foto: Oliver Glatz war Hamelns bester Torschütze.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

16.12.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 02.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Soltau 0 : 0
16.12.2017 19:30
Oberliga Niedersachsen, 18.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.12.2017 10:16:18
Legende: ungespielt laufend gespielt