Titelaspirant zu Gast im Rhumetal

(Foto: HSG)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im letzten Heimspiel 2017 für die HSG Rhumetal steht der HV Barsinghausen in der Burgberghalle auf dem Parkett zu Gast.

Bis auf den Auftritt in Fallersleben (25:25) kann sich der Titelaspirant und aktuell Tabellenzweite mit der Saisonleistung zufrieden zeigen. Um Goalgetter Julian Frädermann (68 Tore) und Torsten Lippert (67/davon 21 Siebenmeter) steht ein starkes Team zusammen, welches sicher ein Wort um den Aufstieg mitreden wird, aber dies laut Vereinsangaben nicht will.Für einen Oberligaabsteiger mit solch einem Team - ein eher sehr bescheidenes Ziel.Auch Trainer Jürgen Löffler ist ein erfahrener Trainer und Referent für den HVN in Trainerausbildungen.Der HV Barsinghausen besitzt damit auch auf der Bank sehr gute Qualitäten.Es wird sicher wieder über die Einstellung einiges möglich sein. So müssen wir wieder den unbändigen Siegeswillen haben und auch das eins-gegen-eins annehmen. Alle 6 Feldspieler auf dem Parkett müssen "brennen" in Abwehr und Angriff mit 110% spielen zu wollen.

Zusammen durchbeißen

Finn Kreitz wird vorerst nicht dabei sein, er hat am Anfang der Woche die Diagnose eines angerissenen hinteren Kreuzbandes bekommen, aus dem OHA-Spiel, er muss erstmal pausieren. Wie lange ist noch offen. Ansonsten sind alle Mann an Bord. "Wir wissen, dass wir gegen "Basche" eine Top-Leistung abrufen müssen, um etwas Zählbares einfangen zu können", so Trainer Sascha Heiligenstadt im Hinblick auf die kommende und letzte Begegnung im Jahr 2017.

Foto: Tim Giese (HSG)

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.