VfL Hameln startet ins Jahr 2018

(Foto: AWesA)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

twas mehr als einen Monat ruht der Ball in der Handball-Oberliga mittlerweile. Am Wochenende ist Schluss damit – und der VfL will direkt einen guten Start beim Vorletzten aus Duderstadt erwischen.

„Nach dem letzten Spiel haben wir das Training ein bisschen runtergefahren. Zwischen den Feiertagen haben wir gar nichts gemacht“, erzählt VfL-Coach Frank Huchzermeier. „Seit letzter Woche Mittwoch sind wir wieder voll im Training.“ Fünf Einheiten absolvieren die Hamelner vor dem Start ins neue Jahr. „Die Pause hat uns gut getan und die Motivation ist voll da. Das Mannschaftsgefüge ist gut und auch im Training hauen die Jungs sich voll rein.“ Sorgenfalten beschert Huchzermeier jedoch die Position zwischen den Pfosten. Keeper Zsolt Kovacs fällt aufgrund eines Fingerbruchs noch mindestens vier Wochen aus und auch Tim Heisterhagen musste bisher aus beruflichen Gründen auf das Training verzichten.

„Erwarte in der Rückrunde andere Duderstädter“

Dafür erhält der VfL Verstärkung aus der Landesliga-Reserve. André Hübner, im Sommer erst in den Herrenbereich aufgestiegen, rückt im Tor nach. Eine erneute Rückkehr von Frank Rosenthal wird es indes erst einmal nicht geben. Dazu entscheidet sich der Einsatz von Torben Höltje erst kurzfristig und auch hinter dem Einsatz von Andreas Gödecke steht noch ein Fragezeichen. „Andreas ist wieder voll im Training. Ob es für einen Einsatz reicht, müssen wir sehen“, so Huchzermeier. Im Eichsfeld treffen die „Rattenfänger“ auf einen Gegner, der eine bisher turbulente Hinrunde hinter sich hat. Aktuell ist Duderstadt Vorletzter, hat erst zwei Siege auf der Habenseite und trennte sich zudem kurz nach dem Jahreswechsel von Trainer Artur Mikolajczyk. Ein fester Nachfolger wurde vom Turnverein bisher noch nicht präsentiert. Huchzermeier ist trotzdem gewarnt. „Sie werden sich personell durch die Pause ebenfalls etwas erholt haben und hatten mit Verletzungspech zu kämpfen. Ich erwarte in der Rückrunde andere Duderstädter. Wir stellen uns auf ein schwieriges Spiel ein." Die Zielsetzung ist dabei klar: Ein Sieg soll her.

TV Jahn Duderstadt – VfL Hameln (Samstag, 18 Uhr).

Foto: Der VfL Hameln will mit einem Sieg ins neue Jahr starten.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

21.01.2018 15:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
Eintracht Hildesheim 2 - MTV Embsen 34 : 24
21.01.2018 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Rhumetal - TUS Vinnhorst 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.01.2018 17:48:37
Legende: ungespielt laufend gespielt